Zahl des Tages (17.06.09): 308.000.000

Die Zahl des Tages ist leider oft sehr negativ. Deshalb heute mal eine Zahl, die zumindest etwa 30.000 Leute glücklich machen wird. Und zwar die 30.000 deutschen Sparer, die ihr Geld bei der Kaupthing Bank angelegt hatten/haben. Diese erhalten nämlich spätestens in der nächsten Woche die gesamten Einlagen in Höhe von insgesamt

308.000.000 (308 Millionen) Euro

zurück.

Das Geld komm übrigens nicht vom deutschen Staat oder aus dem Bankenrettungspaket oder aus dem Rettungsfonds der Banken, sondern von Kaupthing selber. Da Kaupthing aber verstaatlicht wurde, zahlt die Zeche am Ende doch der Staat, wenn auch der isländische. Wie auch immer der die Nummer am Ende finanzieren will. Die Staatsverschuldung von Island dürfte sich bald nicht mehr deutlich von der Simbabwes unterscheiden ...

FAZ: Geld zurück von der Kaupthing-Bank

Update (23:10)

Datum in der Überschrift auf 17.06 korrigiert ...

Kommentare :

  1. Noch ein entzauberter Staat, wird nicht der letzte sein.

    AntwortenLöschen
  2. Wobei die vermutlich aber irgendwann die Kurve wieder kriegen werden. Natürlicher exportfähiger Rohstoffreichtum und günstige (fast kostenlose) Energie....

    ... und notfalls noch dien Option "Euro". Da sind die 308 Mio im Vergleich zu den Konjunkturprogrammen von Kontinentaleuropa eine Summe zum Lachen

    Klar, in Island haben sie Mist gebaut aber der Schaden ist halt aufgrund der Umstände durchaus reparabel.

    AntwortenLöschen
  3. Island hat eine extrem hohe Staatsverschuldung. Jeder der meint, dass die nochmal die Kurve bekommen, sollte in Zusammenhang mit Deutschland oder den USA nicht von Staatspleite reden.

    Aber ich kenne leider keine aktuellen Zahlen von Island. haben die jetzt Schulden in Höhe von 100% des BIPs? von 150%? von 200%?

    Die USA und Deutschland sind irgendwo zwischen 60 und 70% des BIPs.

    AntwortenLöschen
  4. ... wobei ich finde, dass eine vollständige Rückzahlung keinerlei Lerneffekt bei den Anlegern auslöst. A bisserl'l hätt's schon weh tun dürfen. 80% Rückzahlung? Vollkakso pur. aber was sag ich. Imemrhin kommt mir das aus meinen 20 Jahren DDR-Erfahrung sehr bekannt vor.

    AntwortenLöschen
  5. Wieso sollten denn die Anleger bestraft werden @applegg?
    Ich finde es gut, dass endlich entschädigt wird. Auch wenn das Island fast in den Bankrott treiben wird. Die Frage ist nur, was passiert mit einem bankrotten Staat?

    AntwortenLöschen
  6. @Ute:

    Anlage bei einer Bank mit max 20.000 Einlagensicherung, aber mit mehr Rendite. Also bewußt eine Risiko eingegangen. Risko ist eingetreten. Zack.

    Anmerkung: Ich gehe mal davon aus, dass auch Vermögen über 20.000 EUR ausgezahlt wird. (ok, Rechnerisch sind es ca. 10.000 EUR pro Kopf)

    Sollte dem nicht so sein, sondern nur die vorher vereinbarte Einlagensicherung von max. 20.000 EUR greifen, dann ziehe ich alle Einwände zurück. Denn ein Vertrag ist ein Vertrag ist ein Vertrag.

    AntwortenLöschen
  7. @applegg:

    Es steht ziemlich eindeutig Rückzahlung *aller* Einlagen. Nu auf die Zinsen der letzten Monate muss wohl verzichtet werden.

    AntwortenLöschen
  8. Also darf ich weiter schimpfen...

    Zinsen noch drauf wäre je echt das Sahnehäubchen...

    Hey, super Werbespruch:

    Island zur Kasse. Die Linke.

    hahahahahahaha

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore