Kalifornien (noch etwas näher) vor der Pleite

Es kommt nicht wirklich überraschend. Kalifornien steht jetzt ganz kurz vor der Insolvenz.

Arnold Schwarzenegger hat das Minus für das aktuelle Haushaltsjahr um 2 Milliarden auf 26,3 Mrd. Dollar erhöht und danach den Haushaltsnotstand ausgerufen. Der Gouvernator kann nun ein paar Maßnahmen umsetzen, die sonst nicht möglich wären. U.a. bekommen die Staatsangestellten jetzt mehr Urlaub, nur dummerweise weder freiwillig noch bezahlt. Immerhin sind es "nur" drei Tage im Monat.

Ob das jetzt besser ist als 1992, als Kalifornien seine Angestellten (mindestens, genaue Länge finde ich nicht) zwei Monate lang nur mit Schuldscheinen (IOUs, FAQ dazu: SFGate: State IOUs Q&A) bezahlen konnte, weiss ich nicht. Auf jeden Fall sind IOUs auch dieses Mal wieder in der Diskussion.

FAZ: Schwarzenegger ruft Finanznotstand aus

Wie der Haushalt mittelfristig saniert werden soll, bleibt ebenfalls völlig unklar. Die Sparmaßnahmen (und Steuererhöhungspläne) sind schon lange in der Diskussion, nur die Verabschiedung fällt schwer.

Zu den Hintergründen, warum das in Kalifornien so verzwackt ist, empfehle ich einen anderen Artikel von mir:
Zahl des Tages (26.05.09): 32.500.000.000

Die Immobilienblase war in Kalifornien (wie in Florida, Nevada und Arizona) am weitesten aufgeblasen, was sich mit dem Fall der Hauspreise in einer hohen Anzahl von überschuldeten Haushalten und nicht mehr zeitnah bedienten Hypotheken äußerte. Toll zu sehen in der interaktiven Karte:

Überschuldete in den USA, geografisch aufgeschlüsselt

Und dass Kalifornien und das Silicon Valley auch nicht mehr die Wirtschaftswunderregion der Welt darstellen, sieht man schon allein an der Arbeitslosigkeit:

Zahl des Tages (22.06.09): 11,5%

1 Kommentar :

  1. Alles zum Grauen Kapitalmarkt:
    http://www.bundestag.de/ausschuesse/a07/anhoerungen/137/Stellungnahmen/14-_Nieding_-_Barth.pdf

    http://www.bundestag.de/ausschuesse/a07/anhoerungen/137/Stellungnahmen/01-BaFin.pdf

    Alles zur EK-Ausstattung, Basel II, KWG-Reform, Zweckgesellschaften, Versicherungsaufsicht, BAD Bank Modell, Finanzmarktaufsicht:
    http://www.bundestag.de/ausschuesse/a07/anhoerungen/133/133-27_05_09-__A_FinanzMarkt-Versich.pdf

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore