Zahl des Tages (30.08.09): 10.473.000.000.000

Gebt es doch zu. Ihr seid nur wegen den neuesten Horrorzahlen hier. Also gibt's hier Horrorzahlen ;-) (auch wenn die Zah, um die es geht, so horror ist, dass sie schon relativ breitgetreten wurde).

Oberhausens neuer Oberbürgermeister mit

47,4%

heißt wieder Wehling. Ach nee, es ging um etwas anderes ...

Der Chefvolkswirt der Commerzbank Jörg Krämer hat versucht, den bisherigen Gesamtschaden der Wirtschaftskrise zu errechnen. Dabei kommt es auf die durchaus beachtliche Summe von

10.473.000.000.000 (10,5 Billionen) Dollar.

Das ist um einiges höher als die bisherigen Schätzungen von IWF u.a. (siehe unten).

Wie setzen sich die 10,5 Billionen zusammen? 1,6 Billionen betragen die direkten Verluste am Finanzmarkt. Um gut 4,6 Billionen Dollar sind die Werte der Immobilien vor allem in den USA und Großbritannien gesunken. Der dritte große Batzen sind die 4,2 Billionen, um die die Weltwirtschaft dieses Jahr nicht gestiegen ist.

Inwieweit das jetzt eine richtige Rechnung ist oder ob der dritte Batzen wirklich sinnvoll errechnet werden kann, lasse ich (auch angesichts der Uhrzeit) mal offen. Die Kommentarfunktion soll ja auch einen Sinn haben.

Welt: Finanzkrise vernichtete bislang 10,5 Billionen Dollar

Die Geschichte der Schätzungen:
8.4.2008, IWF: Wer bietet mehr? Der IWF bietet 1 Billionen Dollar.
7.7.2008, Bridgewater Associates: Wer bietet mehr? Folge vom 7.7.08 ...
2.8.2008: Nouriel Roubini: 2 Billionen Dollar Verluste durch die Kreditkrise
7.10.2008, IWF: 945 1400 Mrd. Dollar Schaden
28.10.2008: Bank of England: Notenbank erwartet 2,8 Billionen Dollar Verlust
21.1.2009: Nouriel Roubini: 3,6 Billionen Dollar
28.1.2009: IWF: 2,2 Billionen Schaden
6.4.2009: IWF: 4 Billionen Dollar Schaden
30.08.2009: Commerzbank: 10,5 Billionen Dollar Schaden

Kommentare :

  1. Im ersten Moment dachte ich, er meint den möglichen Schaden bei seiner Firma (CoBa+ DreBa)...

    AntwortenLöschen
  2. Das wäre dann doch ein etwas zu hoher Schaden bei DreBa und CoBa.

    AntwortenLöschen
  3. Was ich schon immer mal loswerden wollte: Egghats senf scharf und lecker... klingt irgendwie obszön.. :-) Oder liegts an mir und meiner verdorbenen Jugend? :-) Anonsten einer meiner Lieblingsblogs!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore