Zahl des Tages (30.09.09): 3.400.000.000.000

Ich wollte eigentlich erst die Reduzierung nehmen, aber dann passt das nicht mehr in die Reihe der Überschriften:

Die Geschichte der Schätzungen:
8.4.2008, IWF: Wer bietet mehr? Der IWF bietet 1 Billionen Dollar.
7.7.2008, Bridgewater Associates: Wer bietet mehr? Folge vom 7.7.08 ...
2.8.2008: Nouriel Roubini: 2 Billionen Dollar Verluste durch die Kreditkrise
7.10.2008, IWF: 945 1400 Mrd. Dollar Schaden
28.10.2008: Bank of England: Notenbank erwartet 2,8 Billionen Dollar Verlust
21.1.2009: Nouriel Roubini: 3,6 Billionen Dollar
28.1.2009: IWF: 2,2 Billionen Schaden
6.4.2009: IWF: 4 Billionen Dollar Schaden
30.08.2009: Commerzbank: 10,5 Billionen Dollar Schaden
30.09.2009: IWF senkt Schätzung auf 3,6 Billionen Dollar.

Heute hat der IWF seine Schätzung für den Gesamtschaden aus der Finanzkrise von 4 Billionen Dollar um 600 Miliarden auf "nur noch"


3.400.000.000.000 (3,4 Billionen) Dollar

reduziert.

Auslöser für dieVerbesserung sind die deutlich aufgehellten Wachstumsprognosen für die Weltwirtschaft (siehe Handelsblatt: Weltwirtschaft wächst stärker als erwartet).

In Europa erwartet der IWF jetzt 814 Mrd. Dollar Verluste (900 Mrd. beim letzten Mal), von denen - und das ist die schlechte Nachricht - weiterhin erst 40% in den Bankbilanzen berücksichtigt sind. Logisch, dass daraus noch einmal gehöriger Druck auf die Banken entstehen wird. Bei Beibehaltung der aktuellen Eigenkapitalausstattung würden die europäischen Banken 92 Mrd. zusätzliches Eigenkapital benötigen.
Sollte ein halbwegs vernünftiger Hebel von 25 angestrebt werden, müssten die europäischen Banken sogar 310 Mrd. Dollar eingesammeln. Ein Hebel von 25 entspricht einer Eigenkapitalquote von 4%. Das ist IMHO immer noch viel zu wenig. Ich will 8% hartes Eigenkapital über Aktien, sprich einen Hebel von 12,5, wie er bis 2004 für die Investmentbanken in den USA noch galt.

Bei einem Hebel von 25 müsste die US-Banken übrigens "nur" 130 Mrd. Dollar einsammeln, was die These bestätigt, dass die Eigenkapitalausstattung der europäischen Banken vergleichweise schlecht ist. Auch sind die Risiken in den Bankbilanzen in Europa, nicht zuletzt aufgrund der gravierenden Probleme in Osteuropa, ziemlich hoch. Dauernd mit dem Finger auf die USA zeigen, ist also weder richtig noch hilft es irgendwie weiter ...

FTD: Währungsfonds warnt vor Milliardenabschreibungen

Kommentare :

  1. Yippie so viel gespart! Hol schon mal den Champanger!

    AntwortenLöschen
  2. Also ich verstehe die Twitterkultur sowieso nicht, aber warum jemand wie Sascha Lobo genau 137 mal so viele Follower hat wie Dein interessanter Stream erschließt sich mir nicht wirklich.

    AntwortenLöschen
  3. @tschill:
    SaschaLobo hat halt ein erfolgreiches Blog und daher auch direkt viel Follower auf Twitter und ußerem machte erfolgreich (hüstel) Werbung (hüstel). Außerdem labert der über die Dinge, die jeder versteht. Und labert Konsens. Ich schreibe über kompliziertere Sachen. Und schreibe auch oft gegen den Konsens. Dass das nicht zieht, sieht man selbst hier. Es gibt Themen, da weiss ich sofort, dass das Kommentare bringt (schreib was über die Piraten z.B.). Andere bleiben kommentarlos (auch wenn das was richtig spannendes drinsteht) und bringen auch keine Verlinkung.

    Danke für das Lob übrigens. Empfehlen Sie mich weiter und schalten Sie auch nächstes Mal wieder ein wenn es heisst: Egghat bloggt oder egghat twittert.

    AntwortenLöschen
  4. @nigecus:

    Wobei sich für uns Europäer kaum was getan hat.

    AntwortenLöschen
  5. Das werde ich gerne tun. Allein - ich bin in Ökonomie eine Nulpe und habe den Einflußradius eines Bierdeckels. Von mir können Sie also nichts erwarten außer interessiert-dumme Nachfragen.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    stimme Egghat voll zu , deiser Sascha scriebt nur Mist.Ich würde mal behaupten , wer sein Mist liest ist auch nicht besser...
    Ich bin auch eine okonomische Nulpe
    bevorzuge aber Egghat`s Blog .Soviel Qualität kann sogar ich erkennen.
    Also Egghat , nicht etntäuscht sein wenn solche Leser wie ich mal ein Blödsin schreiben. Wir schätzen deine Postings sehr.

    Gruß

    AntwortenLöschen
  7. @Jacktel:

    Ich habe doch gar nicht geschrieben, dass der Irokese nur Mist schreibt. Er schreibt halt über andere Sachen als ich, die einfach mehr Leute interessieren. Das interessiert mich aber nicht, oder besser gesagt nicht genug, dass ich mich dazu äußere.

    Und dass mit den blöden Kommentaren habe ich auch nicht gesagt. Es gibt keine dummen Fragen. Leicht allergisch reagiere ich nur auf anonyme Kommentare, die übrigens die Wahrscheinlichkeit einer Antwort auch deutlich senken ... Aber es macht keinen Spaß mit einer Wand zu reden, die nicht einmal einen Namen hat.

    AntwortenLöschen
  8. Hi Egghat,

    das kamm wie ich sehe nicht richtig rüber.


    Mein Kommentar dazu war gar nicht als Antwort an Dich gedacht , war nur meine Interpretation der Dinge.
    Wollt nur damit Andeuten das tatsächlich , die Mehrheit sich für leicht verständliche Themen interessiert . Leider...

    Dabei deine Themen behandeln das was uns allen was angeht...

    Gruß Jacktel

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore