Der K1-Hedgefonds war auch über Zertifikate für jedermann kaufbar

Ist mir gerade erst aufgefallen ...
Das heißt dann wohl auch, dass zumindest einige Privatanleger mit im (wahrscheinlich untergehenden) Boot sitzen.

Wenn ihr komplett bescheuert seid und noch kaufen wollt ... Hier gibt's Infos.

X1 Global Index Zertifikat


Aufgelegt hat das Zertifikat die Barclays Bank und es war ziemlich normal über jeden Broker kaufbar (möglicherweise ist es das sogar noch immer, denn ich finde nichts auf der Website, das auf das Gegenteil hinweisen würde).

Noch eine Nummer härter: Der K1-Hedgefonds im Lebenversicherungsmantel bei Vienna Life. Autsch. Vienna Life Fonds Police

Dem Gründer Helmut Kiener (oder hier) soll - laut einem Kommentar bei FT Alphaville - bereits dreimal die Erlaubnis für den Betrieb von Asset Management widerrufen worden sein. OK, schnell gegoogelt, stimmt:

Bundesaufsichtsamt für das Kreditwesen untersagt Helmut Kiener die Finanzportfolioverwaltung (2001)
BaFin untersagt der K1 Invest GbR und der K2 Invest GbR die Finanzportfolioverwaltung (2003)
BaFin untersagt der K1 Invest Ltd. das Finanzkommissionsgeschäft (2004)

Das ganze wurde natürlich vor den Gerichten ausgefochten. Manchmal wurde widerrufen, manche Verfahren scheinen noch offen zu sein. K1 hat sich aber scheinbar einfach neue Firmen im Ausland gegründet, u.a. in den Niederlanden und auf den British Virgin Islands. Ich habe aber ehrlich gesagt keine Zeit mich da durchzuwühlen. Das soll ein Journalist machen, der 15 Euro die Viertelstunde bekommt und nicht wie ich im Monat.

Diskutiert wird über die Seriösität von K1 und Kiener schon länger, u.a. bei Terminmarktwelt.

Daneben gibt es zwei große Warner am Graumarkt für Investments. Die Stiftung Warentest und Graumarktinfo von Boerse Online. Checken wir mal die:

Test (11/2003): K1 und K2 Invest GbR: Vorsicht bei K-Firmen

Graumarktinfo.de hingegen hat nichts außer der aktuellen Meldung. #fail.

Ich bin jetzt doch etwas erschüttert, dass Barclays und Vienna Life bei der Vorgeschichte von Kienel ihren Namen dafür hergegeben haben ...

Update (22:02)

Ein ganzer netter Artikel mit ein paar neuen Details zu Kiener im Handelsblatt:

Handelsblatt: Wie das System Kiener funktionierte

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore