Case-Shiller US-Hauspreisindex 09/09: +0,3% Vm (-9,4% Vj)

Ein Plus ist ein Plus ist ein Plus ...

Das Plus im Case-Shiller-City-20-Index (Basis für die Immowette) von 0,3% im September ist aber zugegeben nicht sonderlich groß. Im August waren es noch 1,2%, im Juli sogar 1,6% (nach +1,4 und +0,5% in den zwei Monaten davor).
Aber immerhin ist es das fünfte Plus in Folge und damit hat sich das Minus im Jahresvergleich auf jetzt -9,4% verringert und liegt damit zum ersten Mal seit langem wieder im einstelligen Bereich.

Die Breite im Index hat sich deutlich verschlechtert. Von den 20 relevanten Regionen konnten nur noch 9 ein Plus verzeichnen, eine lag unverändert und 10 im Minus.

Zum Quartalsende gab es auch wieder eine landesweite Berechnung, die über die 20 Regionen hinausgeht. Diese weicht aber nur geringfügig vom City-20- und dem City-10-Index ab. Das landesweite Minus im Jahresvergleich lag bei -8,9%, der City-20 bei -9,4%, der City-10 bei minus 8,5%.

Home Prices Show Sustained Improvement through the Third Quarter of 2009 According to the S&P/Case-Shiller Home Price Indices(PDF)

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore