Dubai Pleite und niemand hat's geahnt?

FAZ heute:

"Dass Dubai einem Offenbarungseid so nahe kommen würde, hatte schon deswegen niemand erwartet, weil das schwerreiche Nachbaremirat Abu Dhabi in diesem Jahr stets eingesprungen war, um dem ölarmen Nachbarn Dubai unter die Arme zu greifen."

FAZ: Aus heiterem Himmel in Not

egghat damals:

"Und richtig dumm ist, dass der Investor Dubai World, der hinter diesen Projekten steht, schon mit 60 Mrd. Dollar verschuldet ist. Ohne die Hilfe des Nachbarns Abu Dhabi wäre Dubai schon Pleite.
Ich bin mir sicher, dass die Dubai-Geschichte als eine der großen Blasen in der Geschichtsbüchern eingehen wird ... Oder wie soll das noch gut ausgehen? OK, ein Ölpreis von 200 Dollar je Barrel könnte hilfreich sein ..."

Zahl des Tages (22.10.09): 50%

mehr noch hier: Suche nach Dubai

(jaja Eigenlob stinkt, aber wenn das jemand mit "niemand hat's geahnt" so herausfordert ...)

Update (19:13):

Die deutschen Banken sind übrigens mit ungefähr 10 Mrd. Euro in Dubai engagiert ...

Update (27.11.09):

Schön übrigens Barclays Capital. Als am 4. November die Ratingagentur Moody's das Rating von einigen Dubai-Institutionen senkte, empfahl Barlays Capital antizyklisch dagegen zu halten und riet zum Kauf. Autsch.

FT Alphaville: Barclays Capital ‘change their view’ on Dubai

Kommentare :

  1. Oder besser - Niemand hat daran geglaubt. Andere Länder sind doch eigentlich pleitererererer.

    AntwortenLöschen
  2. komisch als CIT pleite ging , hat sich nichts an den Märkten getan nun aber bei Dubai

    naja unterschied gibt es schon , die märkte waren bei CIT vorbereitet aber dubai überraschte.

    troz den billionen packeten ist es immer noch alles unsicher obwohl sich die zinsen gelegt haben.

    ich würd gern sehen , wann die banken das ganze geld weiter verleiehen und die inflation anheizen , oder wann die Zentralbanken die zinsen erheben und alles wieder am absaufen ist,

    WIR sind in eine Zwickmühle.

    Dieses Zinssystem säuft ab, da es nur von Schulden lebt.

    AntwortenLöschen
  3. Dubai hat ja auch "nur" ein Moratorium verkündet. Man möge doch als Gläubiger mal 6 Monate still halten. Dass die gar nix bezahlen oder nicht eine irgendwie geartete Umschuldung hinbekommen, glaube ich nicht. Ich glaube allerdings auch nicht, dass die derartige Milliardeninvestitionen, die jetzt auf keinerlei Nachfrage treffen, einfach wegbügeln können. Die Palmeninsel soll immer noch zu mehr als der Hälfte leerstehen und das trotz Preissenkungen um 30, 40 oder 50% gegenüber den Planungen ... (da hätte ich mal gerne verlässliche Zahlen)

    AntwortenLöschen
  4. Die britischen Banken sollen mit 50 Milliarden betroffen sein. ich bin mal gespannt wie gleich der Dow reagieren wird.

    Die Zahlungsunfähigkeit wurde ja nicht umsonst an einem US-Feiertag verkündet und genau zum Zeitpunkt
    des Pilgerfestes, viele Banken werden erst wieder Montag eröffnet.

    Mich würde ja interessieren wie viele Verbindlichkeiten Dubai World
    noch bei ausführenden Unternehmen hat?

    Gruß Susanne

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore