Zahl des Tages (05.11.09): 15.000.000.000

Die letzte Staatshilfe in Deutschland (Nochmal 3.000.000.000 für die HRE) habe ich nicht zur Zahl des Tages gemacht, aber wenn es heute um eine fünfmal höhere Zahl geht, naja, dann kann ich ruhig mal wieder ...
Nach einem Verlust von 19,8 Milliarden Dollar im 3. Quartal (nicht für die ersten drei zusammen, nur zur Klarstellung) braucht der Immobilienfinanzierer Fannie Mae noch einmal

15.000.000.000 (15 Milliarden) Dollar vom Staat (sonst gibt ja keiner mehr was)

Damit addiert das Gesamtvolumen der Hilfe inzwischen auf etwa 60 Milliarden Dollar.

Aber was mich eigentlich dazu gebracht hat die Story "auf den Thron" zu heben:

Die Überschriften, die dieses Desaster-Ergebnis beschreiben:

"Fannie Mae third-quarter loss narrows"

ist schon schön. Nur nach 20 Mrd. Minus nach 30 im Vorjahresquartal. Wow!

Aber noch besser:

"Fannie Mae Q3 per-share loss $3.47 vs $13 year ago"

Minus fast geviertelt. Toll!

Oder liegt es vielleicht doch eher daran, dass der Staat Unmengen von Vorzugsaktien kaufen musste, um Fannie wieder mit Geld zu versorgen?

Fannie war kurz nach Bekanntgabe des Ergebnisses wieder Pennystock. Trotzdem noch eine Verdopplung gegenüber den Tiefs, allerdings auch schon wieder eine Halbierung gegenüber dem Stand von Ende August.

Nee, nee, liebe Spindoctors, auch wenn ihr eure Überschriften so schön hinbekommt, die Krise ist noch lange nicht vorbei.

Marketwatch: Fannie Mae (FNM), In Trouble Again, Begs For $15 Billion

Handelsblatt:Fannie Mae braucht nach Milliardenminus neue Hilfe

Update (6.11.09):

Noch ein Artikel aus der FTD dazu:

FTD: Fannie Mae macht schon wieder 19 Mrd. $ Verlust

Update 2 (06.11.09):

Noch ein paar Gedanken zur Bilanzierung von Fannie Mae vs. Bank of America:

Abschreibungen Fannie Mae vs. Bank of Amerika: Wer lügt?

Kommentare :

  1. Noch geiler ist, dass eigentlich zahlungsunfähige Besitzer ihre Häuser jetzt auf Fannie Mae übertragen und dann von Fannie mieten können.

    Fannie wird also ein gewerblicher Vermieter, kann die Häuser mit ihrem bisherigen Wert in die Bücher nehmen (sind ja vermietet) und weitere Abschreibungen zumindest verzögern.

    Der Immobilienmarkt wird noch länger brauchen, um seinen Boden zu finden, und neue Türen für Lug und Betrug sowohl auf Seite der Banken als auch auf Seiten der Schuldner/Mieter werden weit aufgemacht.

    Fannie Mae Announces Deed for Lease(TM) Program

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore