Zahl des Tages (24.11.09): 85.000.000.000

Heute gab es geradezu eine seltene Flut von Zahlen, die alle des Throns würdig gewesen wären. Zweimal BIP-Zahlen, die ich so mir nichts dir nichts in normalen Postings verbraten habe, der Case-Shiller-Index (auch schon verbraten), das US-Verbrauchervertrauen, der ifo Index, eine neue Troubled-Banksliste der FDIC, höhere Verluste bei der Bayern-LB und nicht zuletzt News aus der rheinischen Heimat. Die picke ich mir dann auch mal heraus ...

Die WestLB wird die erste deutsche Bank, die das vom SoFFin geschaffene Mittel der Bad Bank nutzen wird. Papiere im Gesamtwert von satten


85.000.000.000 (85 Milliarden) Euro

wird die WestLB in die neue Bad Bank auslagern. Das ist etwa ein Drittel der gesamten Bilanz. Die Haftung dafür übernehmen die Eigner, also die Sparkassen in NRW und das Land NRW, allerdings "nur" bis zu einer Gesamtsumme von bis zu 17,5 Milliarden Euro, max. 4 Mrd. davon übernehmen die Sparkassen. Die Haftung für das Land NRW beträgt also nur das alberne Sümmchen von zwei Jahren Haushaltsdefizit.

Die Bad Bank erhält 3 Mrd. "Startkapital" von der WestLB und dazu noch weitere Garantien von 1 Mrd. Euro von den Sparkassen, darunter auch 200 Millionen von den anderen Landesbanken.

Die danach hoffentlich gesundere RestLB (Arbeitstitel von mir ;-) ) hat danach dummerweise kein Eigenkapital mehr, daher beteiligt sich der SoFFin mit einer Art Wandelanleihe im Volumen von bis zu 4 Milliarden Euro, die unter gewissen Umständen in Eigenkapital (als Aktien) umgetauscht werden kann.


Handelsblatt: WestLB bekommt eine ZukunftFTD: WestLB - Chance für Schäuble

Ist das jetzt eine gute Lösung? Ich weiss nicht. Auf jeden Fall wird es eine teure Lösung für den Steuerzahler ... Und der zahlt sowieso ...

Update (25.11.09)

Zwei Meinungen bzw. Meinungssammlungen dazu:

FAZ: Rettungsfahrplan findet breite Zustimmung

Spiegel: EU könnte WestLB Rettung torpedieren

Kommentare :

  1. Die Milliarden, mit denen so herumgeschleudert wird, erzeugen bei mir inzwischen nur noch eine achselzuckende, abgestumpfte Wahrnehmung; mal sehen, ob auch bei uns noch "Geheimkredite" dazukommen, wie sie gerade im Zusammenhang mit der britischen Notenbank vermeldet werden...

    AntwortenLöschen
  2. usa bip +2,8% auf jahr hochgerechnet also 0,7% genau so gewachsen wie in BRD .


    aber wenn man bedenkt das das 1 quartal -6,4% das 2. -5,8% und nun das 3 quartal - 4,7% wir sind immer noch im dicken MINUS

    schulden steigen BIP fällt von 64% werden es bald wohl eher 70-80% :-/

    http://www.jjahnke.net/rundbr64.html#q3

    AntwortenLöschen
  3. @Werner:

    Das schönste an der Mitteilung zur WestLB ist die Unterscheidung in erwartete und unerwartete Verluste. Wenn man jetzt meint, dass die unerwarteteten Verluste, irgendwie unklar seien oder so, liegt man falsch. Denn man weiss sogar schon, dass das 8 Milliarden werden, die dann irgendwann "unerwartet" auftreten werden ;-)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore