Musik zum Dekadenende: Teil 4

So ab zum vierten und letzten Teil, wie versprochen rockiger und tanzbarer als die Weihnachten-Ausgabe.

Vielleicht der Rocksong der Dekade. Eigentlich schon ein 5 Sterne Song, aber die Bläser machen daraus ein 6 Sterne Song ...

Mando Diao - Paralyzed



In der breiten Öffentlichkeit ziemlich unterschätze und auf das Junkiesein des Sängers reduzierte Band. Wahrscheinlich zu krachig, um der breiten Masse eine Chance zu geben, wie toll der Song eigentlich ist ...

Babyshambles - Delivery



Und dann etwas mehr in Richtung Hit ...

MGMT - Kids. Ohne Video, weil ich das nach dem Dreh des Originalvideos für immer gestörte Kind nicht sehen möchte:



Noch mehr Hit. Ein Lied, an dem ich mich vielleicht noch leid hören werde. Bisher ist das aber nicht passiert.

Killers - Human



Noch so ein Lied, das ich tausendmal gehört habe. Und es geht immer noch ...

Daft Punk - One More Time




Mitsing. Mitflöt. Hier folgt Hit auf Hit!

Peter, Bjorn & John 'Young Folks'



Hard Fi - Hard to beat

Ein Lied, der Jungsein komplett einfängt. Langweilen, Rumlaufen, Trinken, Tanzen, Sich verlieben usw. ;-)



Und wer darauf nicht tanzen kann/will, muss tot sein:

The Roots - The Seed 2.0 (ft. Cody Chesnutt)



Und das kennt nun wirklich jeder:

Amy Whinehouse - Valerie

in der sehr tanzbaren Mark Ronson ft. Amy Winehouse - Valerie (Baby J Remix)



OK, das nächste Stück ist nicht einfach tanzbar ...

Radiohead - Where I End and You Begin (The Sky Is Falling In)

komisch, dass das keine Single geworden ist ... Scheint aber so eine Art "slow grower" zu sein, immerhin kostet der Song bei iTunes wie die 3 Singles 1,29.



Aber mit sowas Untanzbarem kann man das Jahr auch nicht beenden, also zum Schluss das definitive Tanzstück:

Scissor Sisters - I Don't Feel Like Dancin'



Wie man unschwer merken kann, hatte ich nicht wirklich vor, so viele Songs zu bringen. Aber mit der Anzahl der Rückblicke, die mir so unterkamen, kamen auch immer mehr Sachen dazu, an die ich ursprünglich nicht gedacht hatte ... Deshalb wurden aus 6 Stücken im ersten Teil, 7 im zweiten, 8 im dritten und satte 11 im vierten. Und all das Folgende war auch noch in der engeren Auswahl (wobei hier teilweise nur der Interpret zählt, das habe ich im Detail dann nicht mehr alles nochmal durchgehört):

Glasvegas 'Geraldine'
LCD Soundsystem 'All My Friends'
Morrissey 'I'm Throwing My Arms Around Paris'
The Kooks 'She Moves In Her Own Way'
Klee 'Die Stadt'
Interpol 'Evil'
Zoot Woman 'Living in a Magazin'
Feist '1234'
TV on the Radio 'Wolf Like Me'
Modest Mouse 'Float On'
Kings of Leon 'Use Somebody'
Emiliana Torrini 'To Be Free'
Pet Shop Boys 'Beautiful People'
Wedding Present 'Interstate 5' (eigentlich hätte ich gerne Hard, Fast And Beautiful von Cinerama gebracht, das war aber nicht verlinkbar)
Ja König Ja 'Alles Hin, hin hin.'
(eigentlich ein schöner Song für den deutschen Anteil dieses vierten Teils, aber der hatte schon so viele Lieder und das passte stimmungsmäßig nicht richtig)
Jochen Distelmeyer 'Regen' (Graue Wolken hätte ich genommen, ist aber von 99, was mich zu der Quizfrage bringt, welches Lied, das ursprünglich bereits 1999 erschienen ist, ich trotzdem in die Liste aufgenommen habe, weil das eh keiner merkt ... Na, wer weiss es?)
Animal Collective 'In The Flowers'
Bright Eyes 'First Day Of My Life'
of Montreal 'Heimdalsgate Like A Promethean Curse'
Bloc Party 'Helicopter'
Yeah Yeah Yeahs 'Maps'
Kaiser Chiefs 'Ruby'
Simone White 'Why is your raincoat always crying?'

Und wer die anderen Teile verpasst hat:

Musik zum Dekadenende: Teil 1
Musik zum Dekadenende: Teil 2
Musik zum Dekadenende: Teil 3

Die Platten gibt's physikalisch und elektronisch natürlich bei Amazon!

Ich hoffe, die Serie hat ein wenig Spaß gemacht.

Kommentare :

  1. Zu Daft Punk muss ich schreiben das das erste album Homework ein echter meilenstein der techno geschichte war und noch ist, was danach gekommen kommen ist ist ein totaler umkehr ihrer musikrichtung und ihres stilles.

    Ich war richtig erschrocken wo ich das erste mal das zweite album von ihnen angehört habe so eine krasse kehrtwende vom reinen underground zum mainstream erlebt man sehr selten. Jetzt will ich nicht sagen das das zweite album nicht seine daseinsberechtigung hat weil ja jeder einen anderen geschmack und auffassung hat was ja auch gut ist.

    Für mich war das zweite album nur angelegt um schnell geld zu verdienen mehr auch nicht, gegen dies auch nix einzuwenden ist, von irgendetwas müssen die ja auch leben.

    AntwortenLöschen
  2. Findest du, dass "One more time" so viel kommerzieller ist als "Around the world"? Auf das Album bezogen finde ich das erste auch besser. Aber das stand nicht zur Wahl, weil das zu alt ist.

    (und ich muss gestehen, dass ich die Sachen nach dem 2. Album gar nicht mehr kenne. Klar, die Singles, aber das war's auch schon. Es ist oft so, dass eine Band nur ein gutes Album macht. Daft Punkt hatten nachher noch ein paar Singles, aber ein gutes Album eigentlich nicht mehr. Vielleicht sind auch einfach nur die Ideen ausgegangen ...)

    AntwortenLöschen
  3. "One more time" find ich kommerzieller ist als "Around the world" das spiegelt aber nur meinen musikgeschmack wieder der nicht ausschlaggebend ist.

    Das manche band´s nur ein gutes album rausbringen ist traurig aber damit muss man halt leben.

    AntwortenLöschen
  4. Heute kann man ja das meisten anhören. So viel Mist wie früher kaufe ich daher nicht mehr. Dafür viele Singles über iTunes von Bands, die ich vorher nie gekauft hätte, weil ich denen nie ein gutes Album zugetraut hätte. Manchmal irrt man sich aber, dann kauft man noch ein Lied und noch eins und am Ende vervollständigt man das Album.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore