Zahl des Tages (12.11.09: 100.000.000

Die KfW war ja heißer Kandidat für den Verlierer oder Flop des Jahres 2008. Schließlich hat man am Morgen der Lehman-Pleite noch über 300 Millionen Euro auf die Konten der US-Investmentbank überwiesen (Die KfW hat Lehman am *MONTAG* noch 300 Mio gegeben).

Nun hat sich der Schaden doch noch kräftig reduziert. Während die normalen Gläubiger so gut wie leer ausgehen, hat die KfW in "langwierigen Verhandlungen mit dem Insolvenzverwalter" erreicht, dass der Schaden auf "nur" noch

100.000.000 (100 Millionen) Euro

reduziert werden konnte.

Die Hintergrunde des Verrechnungsgeschäfts, den der FTD-Artikel beschreibt, verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Allerdings macht das den Eindruck, als wären jetzt Millionen, die sonst an eine andere Stelle gelaufen wären, auf die KfW "umgebucht" wurden. Was dann bedeuten würde, dass sich der deutsche Steuerzahler doch nicht über schon verloren geglaubte 200 Millionen freuen könnte. Aber was da genau gelaufen ist, wird man wohl nie wirklich erfahren ....

Spiegel: KfW bekommt Geld zurück

FTD: KfW bekommt Großteil von Pannenüberweisung zurück

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore