Zahl des Tages (29.12.09): +0,0%

Hmmm, ich seh die Immowette schon wieder wackeln ...

Heute gab es den letzten Case-Shiller-Hauspreis-Index für dieses Jahr.

Nachdem ich im letzten Monat noch "Ein Plus ist ein Plus ist ein Plus ..." schrieb, muss ich mich diesen Monat mit eine

0 (ist eine Null) ist kein Minus begnügen.

Denn das ist das Ergebnis der Berechnungen des Case-Shiller-City-20-Index (Basis für die Immowette) für den Oktober.

Bereits in den Monaten davor war ja schon eine deutliche Abschwächung des Preisanstiegs zu verzeichnen:

+0,3% im September
+1,2% im August,
+1,6% im Juli,
+1,4% im Juni,
+0,5% im Mai und
+0,5% im April.

Aber immerhin ist es kein Minus und damit hat sich das Minus im Jahresvergleich auf nur noch 7,3% verlangsamt (-9,4% im Vormonat).

Die Breite im Index hat sich erneut verschlechtert. Von den 20 relevanten Regionen konnten im Oktober nur noch 7 ein Plus verzeichnen, eine blieb unverändert und 12 lagen im Minus.

Damit wächst die Gefahr eines weiteren Abschwungs am US-Immobilienmarkt, allerdings hat die (Zwischen?)-Erholung dafür gesorgt, dass das Gesamtminus vom Hoch aus bei aktuell "nur noch" 29,0% liegt.
Und natürlich arbeitet auch der Faktor Zeit für mich: Da die Wette noch 12 Monate läuft (es gelten die Werte bis einschließlich Oktober 2010, der wie dieses Jahr Ende Dezember veröffentlicht wird), müsste es wieder sehr konstant und kräftig nach unten gehen.

Sind die beiden anderen Wetter (neben m106) Christoph und Ruediger Helge Wolf eigentlich noch an Bord?

Direkt von der Quelle:

Standard & Poors: Home Prices Still Improving but at a Moderating Pace Entering the Fourth Quarter of 2009 According to the S&P/Case-Shiller Home Price Indices(PDF)

Update (17:17)

Vor Weihnachten kam übrigens noch eine andere Zahl vom US-Immobilienmarkt. Die Neubauverkäufe. Diese brachen ziemlich dramatisch ein, weil die Steuergutschriften im November ausliefen. Und das könnte man durchaus als schlechtes Zeichen für den gesamten Immobilienmarkt werten (wobei die Steuergutschriften ja verlängert wurden).
Allerdings war auch der Lagerbestand auf historischen Tiefstständen, so dass die Zahl zumindest für die Zukunft nicht ganz so pessimistisch machen muss. Ein sinkendes Angebot ist immer eine gute Basis für steigende Preise.

Marketwatch: New home sales fall 11;3% as subsidy ends

Update (21:35):

Calculated Risk weist darauf hin, dass die 0,0% nicht saisonbereinigt sind. Die saisonbereinigte Zahl war 0,4% im Plus im Vergleich zum Vormonat. Ich gewinne meine Wette also. Die saisonbereinigte Zahl für das Gesamtminus vom Hoch aus liegt bei 29,5%. Ich gewinne die Wette also vielleicht doch nicht ...
 
Calculated Risk: Case-Shiller House Price Graphs for October

Kommentare :

  1. Eigentlich dürfte man kein plus vor eine Null setzen bei einer Änderungsrate, weil es keinen Sinn macht. Jedoch kommt ein echter Wert raus, also kein Missing Value.

    Ich kann mir das +0 nur numerisch erklären, da der Rechenfehler im Computer kleiner bei Addition als bei Subtrahieren. Aber bei 0 sollte das egal sein.

    Vielleicht liegt es auch daran dass Computer nur Addieren können und das + vor der Zahl immer da ist (Ein Computer addiert ja bspw nur eine negative Zahl).

    So nun muss ich aus der U-Bahn raus. Guten Rutsch!

    AntwortenLöschen
  2. http://www.marketfolly.com/2009/12/housing-inventory-levels-are-still-too.html

    AntwortenLöschen
  3. @Nigecus:

    War Absicht. Ich wohl das "Kein minus ist kein Minus" nochmal betonen.

    AntwortenLöschen
  4. @Nigecus:

    War Absicht. Ich wohl das "Kein minus ist kein Minus" nochmal betonen.

    AntwortenLöschen
  5. @FJ: Die Verbesserung beim Lagerbestand in Monaten ging fast ausschließlich auf die erhöhten Umsätze zurück.

    Und zu den 3,5 Millionen bekannten Immobilien kommen noch die aus dem Schattenlager.

    Es kann gut sein, dass da nochmal gehörig Druck auf den Immobilienmarkt kommt ...

    Meine Wette habe ich noch lange nicht gewonnen ...

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore