Draganfly in noch geiler - AR Drone - Der Quadricopter

Der Draganfly war ja schon unter "Will haben - kann's mir aber nicht leisten" abgeheftet (Will haben ... Draganfly X6). Aber es war zu erwarten, dass ähnliche Modelle auch in preiswerter für Hobbyanwender kommen werden. Und jetzt wird es (endlich) konkreter. Und sogar besser als erhofft ...

Denn erstens soll der AR Drone für In- und Outdoorbetrieb taugen (Bild mit Schutz für den Indoor-Betrieb), zweitens hat das Teil die Kameras direkt eingebaut und davon direkt zwei, drittens kann es die Bilder per WLAN funken und viertens soll es "nur" unter 500 Dollar kosten.
Waren das nicht schon genug geile Features? Also für mich eigentlich schon, aber es kommt tatsächlich noch besser: Der AR Drone kommt mit AR-Funktion (daher auch der Name). AR steht für Augmented Reality, in etwa ergänzte Realität. Ich hatte eine sehr coole AR-Anwendung schonmal hier verbloggt (Augmented Reality + Konjunkturprogramm = coole Anwendung). Beim AR Drone heisst das nicht mehr und nicht weniger als dass der "Hubschrauber" per iPhone ferngesteuert wird. Aber eben auch nicht mit ein paar Knöpfen, sondern man sieht im iPhone direkt die Livebilder aus der Kamera. Und die Steuerung mit dem Accelorometer im iPhone/iPod touch dürfte auch die intuitivste Steuerung werden, die ein ferngesteuertes Flugmodell jemals gesehen hat.


Parrot (ja, der Hersteller, der eher für seine Bluetooth-Lösungen bekannt ist) plant sogar Spiele dafür herzustellen. Also Luftkämpfe mit real fliegenden Quadricoptern, bei denen die Waffen und die Treffer virtuell sind (wie Paintball).

Wenn's denn funktioniert, wird das ja mal das Geek-Männer-Spielzeug des Jahres.

Die Website ist hier, aber die ist platt platt platt. Ich konnte so gerade eben noch die Screenshots machen, damit ihr sehen könnt, wie das Teil aussieht.


Parrot - AR Drone

Gefunden habe ich das hier:

Barrons: CES: Random Sightings On Night One

Update (14:52)

Videos:

a) Flugbeispiel:


b) AR Beispiel (nicht so überzeugend):



Update(14.01.09):

Es gibt neben dem Mikrokopter vom Chaos Computer Club noch eine ähnliche DIY-Version eines Quadcopters aus den USA: quaduino-ng. Also für die geschickten Bastler durchaus eine Alternative zum Selberbauen. Billiger wird die Nummer dadurch aber nicht, denn wenn der AR Drone wirklich zu 500 Dollar auf den Markt kommen sollte, ist der nicht teurer. Und schon fertig ...

Update (16.06.10):

Heute ist der Preis bekanntgegeben worden: In den USA soll das Dingen 299 Dollar kosten. Das ist ein HAMMERPREIS.

Parrot AR Drone - Points of sales

Update (06.09.10):

Nachdem das Teil jetzt bei Saturn verkauft wird, landen immer noch eine Reihe Leute hier auf der Suche nach Erfahrungsberichten. Daher ein kleines Update.

Ich habe (leider!) das AR Drone nicht, daher nur Zweite-Hand-Berichte:

Das Teil soll sehr "plasticky" sein, also das Wunder, den Draganfly abzumagern und zu einem Bruchteil des alten Preises zu verkaufen, ging (wie zu erwarten war) nicht ohne massive Einbußen bei der Qualität. Es ist ziemlich billig verarbeitet. Sobald das Teil mal halbwegs uneben im Busch/Boden/Dreck landet, laufen die Motoren nicht mehr gleich schnell und das Dingen fliegt dann eben auch immer mit Schlagseite (es steht nicht mehr still in der Luft, sondern bewegt sich immer leicht. Das kann man u.U. durch Reinigung fixen, aber es liegen sehr viele sehr wichtige Teile komplett offen, so dass man früher oder später wohl Probleme bekommen wird.

Der AR Drone hat keine Reichweitenbegrenzungs-Begrenzung (oder wie man das auch immer nennen soll). Kommt der AR Drone am Ende des WLANs an, reagiert er nicht mehr und fliegt weiter. Fliegt er in die falsche Richtung, tja, dann fliegt er halt weg. Wenn man Pech hat, auf Nimmerwiedersehen ...

Update (16.09.10):

Das könnte Euch auch interessieren ... Die Flugmanöver sind ziemlich unglaublich!

ICH GLAUBE DIE AR DRONE REISST'S DOCH NICHT

Update (26.09.10):

Noch ein kleiner Link auf einen AR Drone Test (mit Video):
Kurzversion: Indoor ist way cool, outdoor wird's bei Wind schnell kritisch.

DIYDrone: Review of the production Parrot AR.Drone

Update (09.12.10):

Die AR Drone gibt's übrigens bei Amazon über meinen Affiliate Link zu kaufen:
Parrot AR.Drone - Quadrocopter für iPhone/iPad/iPod touch, blau

Kommentare :

  1. Cooles Teil! Check this out: http://www.youtube.com/watch?v=V3KrFV0-WFw&feature=player_embedded

    AntwortenLöschen
  2. Bau gleich zwei Youtube Videos ein. Es gibt noch eins zu dem AR Zeucgs, das ich aber nicht soooo doll finde.

    AntwortenLöschen
  3. Hatte bis jetzt einen Blade mcx
    Indoorhubschrauber der sich super
    fliegen lässt. Wenn dieser AR Drone
    für Outdoor gut geeignet ist, dann
    muss ich den haben!!!

    AntwortenLöschen
  4. Kennst Du www.mikrokopter.de ? Ist eher für technisch verierte. Wenn ich mehr Zeit hätte würde ich mir so einen bauen (Kosten <500€ wenn man alles selber macht).

    AntwortenLöschen
  5. Kenn ich, das Teil vom CCC. Trau ich mir aber nicht zu. Vielleicht bau ich das mal nach (bzw. versuche es), wenn man Sohn 14 ist und sich zum Geek entwickelt ...

    AntwortenLöschen
  6. Der Paintball-Vergleich ist falsch, denn bei letzterem trifft man wirklich, mit Farbe. Du meinst evtl. "Laserdrome" o.ä.

    AntwortenLöschen
  7. Genau genommen hast du recht. Aber ich meinte eher, dass man außer schießen und getroffen werden, nichts virtuell machen kann. Beim Gelände kann man sich ja nicht vom Boden, Decken und Wänder verabschieden ...

    AntwortenLöschen
  8. Habt ihr schon mal bei unserer Facebook Fan Seite AR.Drone Battles vorbei geschaut ;-) http://bit.ly/6pJtA0

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore