Die teuerste Naturkatastrophe der Moderne ist ...

... wenn man den Schaden in Beziehung zum BIP des betroffenen Landes setzt, das Erdbeben in Haiti.

Das BIP von Haiti wird auf etwa 7 Mrd. Dollar geschätzt, der Schaden auf 8 bis 14 Mrd. Dollar.

Haiti würde um 10 bis 50(!) Jahre zurückgeworfen, was bei der Ausgangsbasis auf der Haiti vor dem Beben war, allerdings irgendwie dem 19. Jahrhundert entsprechen würde ...

Die heute von der UN angeforderten knapp 1,5 Milliarden Dollar für den Wiederaufbau scheinen noch viel zu wenig zu sein ...

Spiegel: Größte und teuerste Naturkatastrophe der Moderne
Handelsblatt: Haiti: Historischer Spendenaufruf der UN

Übrigens war meine alberne 30 Euro-Spende im Januar doch tatsächlich höher als meine Amazon-Affiliate-Einnahmen ...

Zahl des Tages (22.01.10): 37 Cent

Kommentare :

  1. Haiti hat zwar jetzt andere Sorgen, aber mittelfristig sollte das Land ernst machen mit seiner Forderung gegenüber der Republik Frankreich.

    Kurzer historische Rückblick: Nachdem die Franzosen gegen die revoltierenden Sklaven verloren haben sind sie 1825 mit Kanonenbooten zurückgekommen. Unter Druck erklärte sich Haiti zu einer Schadensersatzzahlung in Höhe von 90 Millionen Goldfranken an Frankreich bereit. Für verlorenes Eigentum? Im Gegenzug anerkannte Frankreich die Unabhängigkeit Haitis. Kommentar eines französischen Zeitgenossen: "Imposing an indemnity on the victorious slaves was equivalent to making them pay with money that which they had already paid with their blood." Die Zahlungen liefen bis Ende WW2. Da Haiti das Geld nicht hatte, musste es bei französischen Banken Kredite mit hohen Zinsen aufnehmen.

    2003 hat sich Arisitide mit einer Kommission hingesetzt und den gegenwärtigen Wert der damaligen Summe ausgerechnet: 21 Milliarden US$. Aber der sitzt ja jetzt irgendwo in Afrika. Ich glaube mit einer hochkarätig besetzten Restituierungs-Kommission könnte man diese Forderung wieder aufleben lassen. Berechtigt ist sie auf jeden Fall. Und wenn am Ende 50% sofort und der Rest am St. Nimmerleinstag rauskommt ist das auch OK.

    AntwortenLöschen
  2. Lächerlich. Statt eigenverantwortlich ihr Land aufzubauen sollen sie lieber Frankreich verklagen? Für etwas das vor einer Ewigkeit passiert ist? Jeder Politiker der das versucht, hat hoffentlich gleich alle ehemaligen Kolonialstaaten gegen sich.

    Wenn sie ihre Schulden nicht zahlen, bekommen sie einfach die Probleme die jedes Land hat das sowas tut: Keine neuen Kredite. Darum werden sie es wohl lieber sein lassen.
    Die franz. Banken gehören wohl auch nicht nur dem Staat oder franz. Aktionären, ein Grund mehr warum sie international Druck bekommen würden.

    AntwortenLöschen
  3. @R.E.
    Ich würde mal eher sagen deine Einwände sind lächerlich. Dann wäre jede Restitution lächerlich. Da Entschädigung für Unrecht in der Vergangenheit. Und für diese Restitution spricht auch die Reaktion Frankreichs, die ziemlich nervös reagiert haben

    Aber egal. Sollen die mal "eigenverantwortlich ihr Land aufbauen" genauso wie das DE nach dem WW2 getan hat. Alle Schulden bezahlt und aus eigener Kraft alles aufgebaut. Der Marshallplan ist ja nur eine Erfindung von ein paar Pseudo-Gutmenschen.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore