Zahl des Tages (22.02.10): 50%

Nee, nicht der Zins für die neue Griechenlandanleihe ... Sondern eine Zahl aus einem Land, das bisher nicht auf der Liste der gefährdeten Staaten auftauchte (zumindest nicht auf meiner) und von Standard & Poors auch noch mit einem AA- sehr gut bewertet wird: Kuwait.

Gut, nach der Geschichte mit Dubai wundert man sich auch bei Ländern, die man bisher in Ölmilliarden schwimmen sah, nicht mehr über Probleme (Wobei das im Fall Dubai gar nicht stimmt, weil in Dubai gar nicht mehr viel Öl liegt, sondern nur noch im benachbarten Abu Dhabi).

Die Situation in Kuwait ist vergleichbar mit der in Dubai: Laxe Bankenregulierung, viele große Firmen gehören dem Staat und jetzt trifft ein hoch und kurzfristig verschuldeter, aufgeblasener Immobiliensektor auf fallende Assetpreise.

Ein Analyst einer in Kuwait ansässigen Firma schätzt, dass bis 2011

50%

der etwa 100 Investmentgesellschaften in Kuwait in die Insolvenz schlittern werden.

Die Größe des Sektors wird auf gut 50 Milliarden Dollar geschätzt. Daher sollte man sich nicht zuuuuu große Sorgen machen, aber Probleme in Ländern, die eigentlich im Geld schwimmen müssten, finde ich trotzdem nicht wirklich beruhigend.

FTD: Kreditkrise erreicht Kuwait

Update (23.02.10):

Heute auch was im Handelsblatt zu Kuwait:

Handelsblatt: Kuwait verschärft Situation in den Golf-Staaten

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore