Ambac Pleite!

OK, so gaaanz so richtig noch nicht, aber die Kreditausfallversicherungen (CDS) haben den Ausfall deklariert, das heisst, alle die wie ich auf die Pleite gewettet haben (ich aber nur als Maulheld, siehe:  MBIA UND AMBAC:DIE ANGEKÜNDIGSTEN PLEITEN DES JAHRES), können sich nun entspannt zurücklehnen.

Der Deal ist ziemlich kompliziert. Erstens ist nicht für Ambac Financial (die börsennotierte Holding) der Kreditfall erklärt worden, sondern "nur" für die Tochter Ambac Assurance. Zweitens ist auch diese Tochter noch nicht offiziell insolvent, sondern es hat "nur" die Aufsichtsbehörde eingegriffen und für  bestimmte Versicherungen die Haftung übernommen, sich im Gegenzug aber gleichzeitig den Zugriff auf viele Sicherheiten genehmigt. Damit sollen der größte Teil der Risiken aus der Ambac-Bilanz verschwinden und der Rest von Ambac überlebensfähig werden.

Der Deal ist sehr umstritten, weil einige Versicherte damit deutlich besser gestellt werden (sprich ihren Versicherungsschutz behalten) als andere. Nicht ganz zufällig kommen die besser gestellten Ambac-Kunden aus dem öffentlichen Bereich, sprich sind Städte, Kreise und Bundesstaaten. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt ...

Wer sich für die Details interessiert: der Marketwatch Artikel fasst das ziemlich ausführlich zusammen:

Ambac’s regulator moves in, CDS likely triggered
Marketwatch: Part of Ambac seized to protect muni-bond investors

War es am letzten Freitag noch nicht endgültig klar, ob die ISDA (International Swaps and Derivatives Association) das Kreditausfallereignis bestätigt, ist das heute Fakt geworden:
FT Alphaville: It’s official: Ambac’s CDS triggered

Und genauso wahrscheinlich wie am Freitag das Kreditausfallereignis war, ist inzwischen, dass auch die Mutter Pleite gehen wird. Denn dass nach der jetzigen Restruturierung nochmal eine Gewinnausschüttung von Ambac Assurance an die Mutter Ambac Financial erfolgt, ist verdammt unwahrscheinlich. Selbst in den dauernd optimistischen Pressemitteilungen von Ambac Financial heisst das nun "highly unlikely". Und wenn der Mutter diese Geldquelle fehlt, gibt's eigentlich keine Chance. Gut, dass sage ich schon seit zwei Jahren und manchmal dauert es halt ...

Jetzt warte ich noch auf die Pleite von MBIA ...

Kommentare :

  1. Es grenzt doch an ein Wunder, dass Ambac&Co nicht schon vor langer Zeit pleite gegangen sind. Irgendwas ist doch da faul.

    AntwortenLöschen
  2. Die haben ja intern schon lustig rumneustrukturiert. Dass das durchgegangen ist, war ja schon ein Wunder, weil dabei die Verträge bestimmter Kunden IMHO schon deutlich entwertet wurden. Zumindest ich habe nicht mehr geglaubt, dass die ihre Verpflichtungen voll erfüllen können.

    Jetzt hat der Regulator das endlich richtig und offiziell und komplett öffentlich gemacht. Und zwangsläufig sind damit auch die CDS fällig (weil Zahlungen gestreckt werden).

    Spätestens nach dem Einstieg von Buffett in den Markt der Kreditversicherungen waren Ambac und MBIA (und die anderen, an die sich niemand mehr erinnert) tot. Einer von beiden hatte auch schon ein Quartal mit Null (oder fast Null) Neugeschäft. Die wickeln sich nur noch ab. Logisch! Was sollen die auch noch versichern, wenn das eigene Rating bei B (oder so) liegt. Wer kommt das noch in Frage? Außer Schalke ;-) ?

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore