TV-Tipp heute nach 0:35 im ZDF: HRE - Verzockt, verloren, verstaatlicht ...

Das könnte eine spannende Doku werden. Zu einem unmöglichen Zeitpunkt, aber wahrscheinlich auch nachträglich noch in der ZDF Mediathek abrufbar.

Update: Der Artikel ist schon live in der Mediathek. Update Ende.

Immerhin ist die Hyporealestate bisher die Bank, die am meisten Staatsgeld bekommen hat und auch die, die als einzige verstaatlicht wurde. Gegen den Willen der Aktionäre. Außerdem war der ehemalige Vorstand der HRE Georg Funke der erste Verlierer des Jahres, den ich gekürt habe (VERLIERER DES JAHRES 2008) ;-)

Aus der Programmbeschreibung: "[Insider] berichten, dass die Risiken vor der Pleite erkannt und ignoriert worden seien. Es sei nur darum gegangen, den maximalen Gewinn zu erzielen."

ZDF: Verzockt, verloren, verstaatlicht ...

Bevor jetzt wieder jemand in den Kommentaren fragt, wie ich die Sendung schon vor der Ausstrahlung empfehle könne: Ich habe sie nicht gesehen und empfehle sie auch nicht, sondern weise darauf hin. Ich nehme das dann auf und warte bis morgen und wenn dann alle in den Kommentaren sagen, dass die Sendung Mist war, lösche ich die wieder ;-) Irgendeinen Vorteil muss es ja haben, wenn man tagtäglich wie ein Irrer bloggt ;-)

Kommentare :

  1. Die Sending war mies!

    AntwortenLöschen
  2. Ja, die lief schon -heute ist doch der 17. März - wenn man auf den Link im Text ZDF: Verzockt, usw. klickt - dann ist der Player um sich die Sendung anzusehen, genau darüber.
    Aber warum soll die Sendung mies sein, fand ich nicht?

    AntwortenLöschen
  3. Stopp - alles zurück - läuft doch heute Nacht laut meiner Fernsehzeitschrift. Seltsam das der Player schon läuft?

    AntwortenLöschen
  4. Nachdem der ZDF-Player mal wieder klaeglich versagt: die (wahrscheinlichen o.G.) Wiederholungen::

    AntwortenLöschen
  5. Oops, der wichtigste Teil ging verlustig:

    Fr. 19.03.2010 Phoenix 14:00 Uhr
    Mo. 22.03.2010 ZDFinfo 21:00 Uhr
    Di. 23.03.2010 ZDFinfo 00:30 Uhr
    Di. 23.03.2010 ZDFinfo 22:15 Uhr

    AntwortenLöschen
  6. Komisch, der ZDF Player funktioniert doch sogar in UK. Die Sendung war für einen Laien wie mich nicht schlecht. Drei Anmerkungen:

    Seltsam, die Aktionäre als Opfer hinzustellen. Solange es aufwärts geht, fanden sie die Zockermentalität nicht beanstandenswert.

    Auch unklar, warum darüber rumgewundert wird, daß Gewinne privatisiert und Verluste sozialisiert werden. It's capitalism, baby!

    Den größten Schwachpunkt sehe ich jedoch darin, daß man sich nicht aus der Denkweise der Finanzindustrie befreien kann. Man verbleibt in deren Sphären und findet nicht ausreichend Anknüpfungspunkte, wie die immateriell-mathematische Welt der Finanzindustrie das materielle Leben beeinflußt.

    AntwortenLöschen
  7. > Auch unklar, warum darüber rumgewundert wird, daß Gewinne privatisiert und Verluste sozialisiert werden. It's capitalism, baby!

    Nö, it´s anticapitalism baby! So wie du denken unsere Entscheidungsträger, und weil man das System Kapitalismus eigentlich für schlecht hält und gar nicht haben will reformiert man es auch nicht. Für die schlechte Finanzaufsicht, die Staatsbanken, die Geldpolitik, und das Rettungsprogramm ist vor allem die Politik verantwortlich. Das es so weiter geht, spricht für sich.

    AntwortenLöschen
  8. R.E.: Was ich denke oder nicht, kannst Du nicht wissen. Ich konstatiere hier nur jahrhundertelange Praxis.

    Aber schon klar - eigentlich ist Kapitalismus genau andersrum gemeint. Böse, böse Praxis, die einfach nicht macht, was die Theorie vorgibt. Komisch, daß mir genau dies in der DDR auch immer entgegnet wurde, wenn ich auf die Widersprüche zur Realität hinwies.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore