Zahl des Tages (08.03.10): 1.010.000.000.000

Meinen alten Lesern wird der Artikel und die Grafik wie ein Flashback vorkommen: Die Grafik mit den unterschiedlichen Hypothekenarten in den USA und wann die Zinsbindung ausläuft. Die Anzahl ziemlich wilder Hypotheken, bei denen die Zinsanpassung nach oben kurz bevor stand, machte mich schon 2007 äußerst skeptisch für den US-Immobilienmarkt (Die US-Hypotheken und die kommenden Anpassungen). Die Grafik aus dem Artikel habe ich mehrmals gebracht. Schon auf den ersten Blick erkennt man, dass die Krise noch nicht vorüber sein kann und aus dieser Ecke eigentlich bis 2012 Druck auf den US-Immobilienmarkt entstehen wird.

Daher hat es mich sehr gefreut, dass die Credit Suisse die Daten jetzt nochmal genauer auseinandergedröselt hat:



Man kann schon auf den ersten Blick erkennen, dass die Zinsanpassungen erst 2012 auslaufen. In den drei Jahren bis dahin stehen bei ARM (adjustable rate mortgage), Alt-A (das Segment zwischen Prime und Subprime, also mittlere Qualität) und Option-ARM (ARMs, die unter Umstände gar nicht getilgt werden müssen) Anpassungen  im Gesamtwert von

1.010.000.000.000 (1,01 Billionen) Dollar bevor.

Damit sind wir scheinbar irgendwie wieder in der gleichen Situation wie 2007 ...

OK, ein paar Sachen sind besser: Es gibt die staatlichen Hypothekenanpassungsprogramme (auch wenn das Volumen nicht ansatzweise ausreichen wird, um Hypotheken im Wert von 1 Billionen aufzufangen), die Immobilienpreise sind gesunken und vielleicht am wichtigsten: Das Zinsniveau ist nach den Rekordsenkungen der US-Notenbank sehr niedrig, die Anpassungen nach oben werden also nicht so dramatisch ausfallen wie z.B. 2008.

Allerdings ist die wirtschaftliche Allgemeinsituation viel schlechter als 2008:
i) Sehr viele Hypotheken sind "unter Wasser", sind also höher als der Wert der Immobilie. Da könnte die Zinserhöhung der Auslöser sein, die Immobilie der Bank zurückzugeben,
ii) die Arbeitslosigkeit ist viel höher und auch dadurch werden für viele Familien die Hypotheken unbezahlbar werden und
iii) das Zinsniveau kann sich auch schnell wieder erhöhen.

Alle, die von einer schnellen Wiederaufnahme des kräftigen Wachstums der letzten 3 Jahrzehnte träumen, werden wohl enttäuscht werden. Die USA haben eine Kreditblase hinter sich, die grob dem Umfang der japanischen Blase entspricht. Und von den Nachwirkungen hat sich Japan in zwei Jahrzehnten nicht erholen können. Und auch wenn die USA schneller und besser reagiert haben, ist es utopisch zu glauben, dass schon alles verdaut ist. Im Gegenteil: Die Grafik zeigt sehr schön, dass noch nicht einmal die Blase vollständig geplatzt ist ...

SNL: Credit Suisse: $1 trillion worth of ARMs still face resets

Kommentare :

  1. Gesehen bei Fefe: Irgendjemand will Dich scheinbar bei Deiner Immobilienwette unbedingt verlieren sehen:
    http://www.nytimes.com/2010/03/08/business/08short.html?src=sch&pagewanted=all

    AntwortenLöschen
  2. Also darüber muss ich mal nachdenken ... Jatzt auf einmal auf beschleunigte Marktbereinigung zu setzen nachdem die letzten 2 Jahre alles getan wurde, um diese zu verhindern ... Ich bin verwirrt ...

    AntwortenLöschen
  3. OT: Neues Design hier?

    Dachte erst, die Seite hat was, aber scheinbar drückt die google- Werbung etwas.

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab die Google Werbung abgeschaltet, als meine Einnahmen durch Amazon über die durch Google gestiegen sind. Da ich im Januar und Februar wieder deutlich deutlich unter dem lag, was ich letzten Herbst hatte, spiele ich mal wieder rum. Die Werbung soll aber eigentlich nach rechts. Ansonsten wollte ich einfach die viel zu lange rechte Spalte kürzen und hab daraus zwei gemacht.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore