Zahl des Tages (13.03.10): 193 194

Nachdem es schon gestern eine Bankenpleite gab (THANK GOD IT'S FRIDAY), kamen zum üblichen Zeitpunkt in der Nacht von Freitag auf Samstag zwei weitere dazu. Womit auch schon das Aufregendste an den drei Pleiten diese Woche genannt sein dürfte: Eine kam einen Tag früher als sonst ...

US-Bankenpleite Nr. 192

Name: Old Southern Bank
Sitz: Orlando, Florida
Assets: 210 Millionen Dollar
Käufer: Centennial Bank, Conway, Arkansas
Schaden für die FDIC: 95 Millionen Dollar

Kleiner Check auf die Todesliste Nr.2:  Kein Treffer!
Kleiner Check auf die aktualisierte Version der Todesliste: Treffer! Platz 258 (rot)

FDIC: Centennial Bank, Conway, Arkansas, Assumes All of the Deposits of Old Southern Bank, Orlando, Florida

US-Bankenpleite Nr. 193

Name: Statewide Bank
Sitz: Covington, Louisiana
Assets: 243 Millionen Dollar
Käufer: Home Bank, Lafayette, Louisiana
Schaden für die FDIC: 38 Millionen Dollar

Kleiner Check auf die Todesliste Nr.2: Treffer!  Platz 133 (orange)
Kleiner Check auf die aktualisierte Version der Todesliste: Treffer! Platz 211 (rot)

FDIC: Home Bank, Lafayette, Louisiana, Assumes All of the Deposits of Statewide Bank, Covington, Louisiana

Update (14.03.10):

Da ist mir doch tatsächlich eine Pleite durchgerutscht, aber meine Leser haben aufgepasst ... Aber der Text im RSS-Feed war


US-Bankenpleite Nr. 194

Name: Park Avenue Bank
Sitz: New York, New York
Assets: 520 Millionen Dollar
Käufer: Valley National Bank, Wayne, New Jersey
Schaden für die FDIC: 51 Millionen Dollar

Kleiner Check auf die Todesliste Nr.2: Treffer!  Platz 70 (rot)
Kleiner Check auf die aktualisierte Version der Todesliste: Treffer! Platz 87 (rot)

Kommentare :

  1. Hab eben gesehen es wurden heute 4 gemeldet mit gestern also 5 Bnaken zu .

    AntwortenLöschen
  2. Irgendwo hatte ich gelesen, dass die Freitagspleite darauf zurückzuführen ist, dass die Bank vorwiegend orthodoxe Juden als Kunden hat und deshalb eine Pleite am Sabbath nicht erwünscht war. Keine Ahnung, ob das stimmt, ist aber auch ziemlich egal.

    AntwortenLöschen
  3. Nein, insgesamt gab es vier! Egghat hat vergessen die größte Pleite (Park Avenue Bank) zu erwähnen.

    AntwortenLöschen
  4. * March 12, 2010:

    PR-53-2010 Home Bank, Lafayette, Louisiana, Assumes All of the Deposits of Statewide Bank, Covington, Louisiana

    * March 12, 2010:

    PR-52-2010 Centennial Bank, Conway, Arkansas, Assumes All of the Deposits of Old Southern Bank, Orlando, Florida

    * March 12, 2010:

    PR-51-2010 Valley National Bank, Wayne, New Jersey, Assumes All of the Deposits of the Park Avenue Bank, New York, New York

    * March 12, 2010:

    PR-50-2010 FDIC Closes on Sale of $1.8 Billion of Notes Backed by Mortgage-Backed Securities: Transaction Adds Liquidity to DIF and Stimulates Investor Demand

    http://www.fdic.gov/news/news/press/2010/index.html

    *

    PR-49-2010 Valley National Bank, Wayne, New Jersey, Assumes All of the Deposits of LibertyPointe Bank, New York, New York

    laut FDIC sind dieses Jahr schon 53 Banken weg

    AntwortenLöschen
  5. Danke für den Hinweis. Ich hab die Pleite ergänzt. Die Überschriften waren sooo ähnlich, da ist die in meinem RSS Feed tatsächlich als Doppler durchgegangen ...

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore