Freddie Mac mit 6,7 Mrd. Dollar Verlust in Q01/10

Fast keine Nachricht mehr wert, heutzutage ... Der Verlust pro Aktie von 2,45 Dollar hört sich im ersten Moment gar nicht so schlimm an, ist aber höher als der Aktienkurs (1,43 gestern) ...

Wenn Freddie zum wiederholten Male nach mehr Staatsknete schreit, ist's dann vielleicht doch eine Nachricht wert. Dieses Mal hätte Freddie Mac gerne 10,6 Milliarden Dollar. Dass die Summe höher als der Verlust ist, liegt an einer geänderten Buchführung, die zu Abschreibungen von 11,7 Mrd. Dollar geführt hat.

Die zwei guten Nachrichten im Bericht:

Der Anteil der überfälligen Hypotheken auf Einfamilienhäuser ist von 4,20% Ende Februar auf 4,13% Ende März gesunken.
Die Abschreibungen durch Kreditausfälle sind von 7,0 Mrd. im 4. Quartal 2009 auf 5,4 Mrd. Dollar im 1. Quartal 2010 gesunken.

Immerhin etwas ...

Direkt von der Quelle:

Freddie Mac: Freddie Mac Reports First Quarter 2010 Financial Results

Kommentare :

  1. 9.999,91

    -868,21
    -7,99% nur wegen griechen ROOOOFL ^^

    AntwortenLöschen
  2. Da sagst Du wieder was, Leistungsbilanzungleichgewichte als Ursache ;)
    Hatte ein Gespräch mit einem Mitarbeiter einer Bank, der meinte die Griechen und deren Renten seien hauptsächlich schuld ;)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore