Der ECRI Frühindikator: Wo steht er? Was sagt er?

Mal ein Paar Linkhinweise auf ein spannendes Thema, das ich hier auch schon angeschnitten habe

a) Der ECRI-Frühindikator, der hier vor zwei Wochen mal Zahl des Tages war (egghat's blog: Zahl des Tages (14.06.10): -3,5), ist weiter ins Minus gefallen. Er steht jetzt bei einer annualisierten "Wachstums"Rate von -6,9%. Das bleibt weiter zu beobachten.

Creditwritedowns: ECRI Weekly Index falls to a 56-week low of -5.8

Das Ausmaß des Rückgangs ist auf jeden Fall schon historisch. Solche Rückgänge gab es bisher nur in bzw. ganz kurz vor einer Rezession. Dieses Mal muss man aber einschränkend hinzufügen, dass die Erholung vor dem Absturz auch extrem stark war. Ein Teil des Rückgangs würde ich als Normalisierung werten. Was nicht heisst, dass der negative Stand unkritisch ist. Je länger und je tiefer der ECRI fällt, desto wichtiger wird dessen Aussage.

Creditwritedowns: John Mauldin: The Risk of Recession

(Mauldin ist aber eher Perma-Bär, also nicht wundern, wenn er viele Indikatoren findet, die auf eine Rezession hindeuten. Er findet immer welche ...)

b) Ein Artikel der Bank of America, der den ECRI kritisiert:

BAC-MER- ECRI No Grail (PDF!)

c) Ein Artikel über den ECRI-Indikator, der von einem der Schöpfer stammt:

Big Picture: ECRI Weekly Leading Indicators Widely Misunderstood

d) Ein Artikel, der die ganze Diskussion über einen möglichen Double Dip der US-Wirtschaft ganz gut zusammenfasst:

The Big Picture: Double Dip Debate Escalates

So, da haben auch die Fußballnichtinteressierten ein wenig Lesefutter :-)

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore