Zahl des Tages (03.06.10): 24

Ich hatte ja mal Ende April angekündigt, die Google Werbung abzuschalten, wenn genügend Leute mein kleines Wirtschaftsblog über Kachingle unterstützen (siehe KACHINGLE ANGEBOT VERLÄNGERT). Dabei hatte ich 5 pro Monat angesetzt und aus den 14 sind nicht nur die "geforderten" 19 geworden, sondern inzwischen sogar

24.

Toll! Danke! Ich schalte die Google Werbung morgen aus.

Ich verlängere das Angebot natürlich wieder und werde im Juli die Google Werbung weiterhin ausgeschaltet lassen, wenn im Juni weitere 6 neue Kachingler dazukommen. Sprich der Zähler auf Kachingle, der die Payments misst, muss auf 30 steigen (Link zum Zähler).

Geldmäßig lohnt sich das natürlich nicht, denn die Google Werbung bringt mehr Geld ein. Ich finde aber, dass die Onlineszene ein Zahlsystem braucht. Im Moment finde ich für regelmäßig gelesene Blogs Kachingle die interessanteste Alternative. Irgendwie ähnelt das Modell von Kachingle einem Zeitschriftenabo und das ist für regelmäßig gelesene Blogs halt am nettesten. Wo ich viel und regelmäßig lese, geht viel Geld hin und wo ich wenig lese halt auch nur wenig. Ohne dass ich dauernd klicken muss. Außerdem mag ich den sozialen Aspekt. Ich finde es zum Beispiel sehr nett zu sehen, wer mich so lesenswert findet, dass er auch dafür "bezahlt". Für mich wird der zum größten Teil unbekannte Leser durch Kachingle ein wenig "unanonymer".

Flattr hingegen scheint mir eher für Einmalzahlungen interessant zu sein. Vor allem für alles, bei dem ein auf Seitenabrufen basierendes Verteilmodell nicht funktioniert. Z.B. bei Podcasts, bei Softwaredownloads oder auch bei RSS-Feeds. Daher ist Flattr mMn eher eine Ergänzung zu Kachingle.

Aber da Flattr im Moment ein Riesenhype umweht, habe ich auch mal den Button integriert (auch wenn ich nicht sicher bin, ob der Button schon unter allen Umständen richtig funktioniert). Also wer dort schon angemeldet ist, kann auch da auf den Button klicken und mir ein paar Cent zukommen lassen.

Kommentare :

  1. Ich bin noch kein Kachingler, möchte dich aber auf eine Diskussion bei golem aufmerksam machen, daß es vielen wohl nicht ganz klar ist, ob und wie ein Seitenbesuch gezählt wird im Zusammenhang mit cookies,
    eingeloggt sein bei K. :

    http://forum.golem.de/kommentare/internet/micropayment-wie-kachingle-mit-kleingeld-die-welt-veraendern-will/zwei-schwachpunkte-gegenueber-flattr/42139,2276828,2276828,read.html#msg-2276828

    ps. egghat las gerade im Handelsblatt, "BaFin will Notverkäufe von Griechenland-Bonds verhindern", hat er aber auch gelesen, daß hauptsächlich Frankreichs Banken angeblich schon bis zu 25 MRD € davon an die EZB abgeschoben haben, während unser Finanzsektor eine Halteselbstverpflichtung bis 2013 eingegangen haben soll...?

    Quelle z.B.:


    http://www.abendblatt.de/hamburg/article1515366/Banken-in-Frankreich-sind-Krisengewinner.html

    oder dieser telepolis-Artikel:

    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/32/32743/1.htmlallst

    AntwortenLöschen
  2. Glaube, Du hast mich gerade davon überzeugt auch bei mir Adsense rauszunehmen....

    AntwortenLöschen
  3. Mich hast du mit diesem Post auch mal überzeugt bei Kachingle anzumelden und es auch in meines junges Blog einzubauen. Ergebnis nach einem Tag: 3 Unterstützer.

    AntwortenLöschen
  4. So, jetzt habe ich Adsense auch endlich mal rausgenommen.

    Allerdings brauchen Flattr und Kachingle nicht nur mehr Blogger, sondern auch mehr Leser, die mitmachen. Bisher scheinen mir beide Systeme mehr oder weniger große Umverteilsysteme unter Bloggern zu sein ... Meine Idee (Werbung aus gegen neue Kachingler) ist nur eine (zugegeben eigentlich lame) Idee. Da gibt es bestimmt noch bessere!

    AntwortenLöschen
  5. @Werner:

    Kachingle ist sozial, nicht anonym. Natürlich muss Kachingle dafür tracken und das ist auch sinnvoll. Es bietet für beide Seiten interessanten Informationen.

    Man muss natürlich in bestimmten Bereichen aufpassen, wen man kachingelt. Ich würde auch Youporn nicht kachingeln ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Ich schon, aber nur Anonym :>

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore