Zahl des Tages (01.07.10): 165.000.000.000

Ich hatte vor zwei Tagen darauf hingewiesen, dass das Monatsende spannend werden könnte, aber die Verwerfungen am Geldmarkt blieben dann doch fast komplett aus. Von den 442 Mrd. Euro, die ausgelaufen sind, hat die EZB etwa

165.000.000.000 (165 Milliarden) Euro

wieder abgeschöpft.

132 Mrd. wurden gestern in einem normalen dreimonatigen Tender zur Verfügung gestellt und im heute außer der Reihe durchgeführten kurzfristigen Geschäft (Laufzeit 6 Tage) riefen die Banken "nur" noch 111 Mrd. Euro ab. Der Interbankengeldmarkt scheint also wieder etwas besser zu funktionieren.

Ich bin ehrlich gesagt etwas überrascht, dass der Markt die Zahlen so positiv interpretiert, denn immerhin bleiben damit etwa 2/3 der Zusatzliquidität noch im Markt. So ganz so einfach wird das Abschöpfen also scheinbar nicht.
Aber immerhin lief es ohne größere Verwerfungen ab. Zwar stieg der Tageszins gestern zeitweise auf 0,8% und heute immer noch auf 0,5% (die Tage vorher waren es eher 0,3%), aber das ist ja noch im Rahmen.

Ich würde sagen: Leichte Entspannung, aber keine Entwarnung.

Spannender wird sowieso die Zahl der Staatsanleihenkäufe, die die EZB in den nächsten Tagen melden wird. Da werden wir mal sehen, wie viele Griechenbonds bei der EZB abgeladen wurden ...

FAZ: Banken zahlen EZB in aller Ruhe 442 Milliarden Euro

Kommentare :

  1. Es ist noch schlimmer als egghead denkt: http://wirtschaftquerschuss.blogspot.com/2010/07/tender-komodie.html

    AntwortenLöschen
  2. @anonym:

    Ich glaube in der Wirtschaftsquerschuss-Rechnung fehlt irgendein ausgelaufenes Geschäft. Ich dachte zwar bisher, der dreimonatige Tender wäre die Verlängerung eines ausgelaufenen dreimonatigen Tenders, aber jetzt erscheint mir eher der normale Wochentender der Kandidat für das ausgelaufene Geschäft gewesen zu sein. Dann wäre die Rechnung dort falsch, denn die 162 Mrd. dürfte man nicht einfach als Liquidität verbuchen, wenn (z.b.) ein alter 150 Mrd. Wochentender ausgelaufen ist.

    Ich kann mir nicht vortsellen, dass in den zwei Wochen, die beim Wirtschaftsquerschuss zusammengerechnet wurden, nur das 442 Mrd. Euro Geschäft ausgelaufen ist. Da muss eigentlich zumindest 1 Wochentender noch dabei sein.

    Anders gesagt: Die Überlegung der FAZ stimmen ziemlich gut mit denen von FT Alphaville überein. Und zumindest letztere haben verdammt viel plan.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore