Zahl des Tages (08.07.10): 91

Gestern Abend war doch tatsächlich noch was außer dem ach schon vergessen ...

Das Committee of European Banking Supervisors (CEBS) hat mit der EZB und den nationalen Bankenaufsichten die Bedingungen für den Stresstest des europäischen Bankensektors bekanntgegeben.

Wer mitmachen muss, ist klar, die Annahmen für die Stresstestszenarien sind leider ziemlich schwammig.

Es werden nach Bilanzsumme gerechnet knapp zwei Drittel des EU-Bankensektors unter die Lupe genommen. Von den insgesamt

91

Banken stammen die meisten (26) aus Spanien und 15 14 aus Deutschland. Die 15 14 aus Deutschland mal aufgelistet:

Deutsche Bank
Commerzbank
Hypo Real Estate
Landesbank Baden-Württemberg
Bayerische Landesbank
DZ Bank Dt. Zentral-Genossenschaftsbank
Norddeutsche Landesbank
Deutsche Postbank
West LB
HSH Nordbank
Landesbank Hessen-Thüringen
Landesbank Berlin
Dekabank Deutsche Girozentrale
WGZ

Interessanterweise sind keine Versicherungen dabei.

Spannender als die Liste der Banken sind aber die Bedingungen des Stresstests. Es werden drei Szenarien untersucht:

Fall a ist das Referenzszenario, bei dem das erwartete Wirtschaftswachstum und keine besonderen Probleme angenommen werden.

Fall b geht von einem durchschnittlichen BIP-Rückgang von 3% in der EU aus. Dabei scheint das Minus aber nicht für alle Länder gleich hoch zu sein, sondern es wird laut FAZ in diesem Szenario nur ein Mini-Minus von 0,6% für Deutschland im Jahr 2011 angenommen. Das ist schon einigermaßen überraschend, denn in der letzten Krise brach das BIP im exportabhängigen Deutschland um knapp 5% ein.
Außerdem wird eine Verflachung der Zinskurve angenommen, die wahrscheinlich vor allem auf einen Zinsanstieg am kurzen Ende zurückgeht. Anders gesagt steckt in diesem Szenario eine Leitzinserhöhung der EZB.

Im Fall c kommt noch eine Krise der Staatsanleihen oben drauf. Leider sind die Details hier sehr unklar. Die Anleihen der guten Schuldner (in erster Linie Deutschland) bleiben von Kursverlusten wohl komplett verschont, aber besonders griechische Anleihen sollen mit einem Abschlag versehen werden (gerüchtehalber 17%).

Wie Credit Writedowns ausgerechnet hat, sind diese Abschläge aber eher harmlos und die Preise für Kreditausfallversicherungen (CDS) zeigen eigentlich höhere Verluste an (siehe Creditwritedowns: Early Reports on European Stress Tests — Ain’t So Tough).

Auch der allgemeine Zinsanstieg um 30 Basispunkte, der in Fall c simuliert werden soll, ist ziemlich lächerlich. 0,3%? Das ist doch kein Zinsanstieg für ein Worst-Case-Szenario! Genauso wenig wie der 17%-Verlust bei Griechenland. Wenn Griechenland umschuldet, dann müssen sinnvollerweise mindestens 30%, wenn nicht gar die Hälfte der Altschulden abgeschrieben werden ...

FAZ: 91 Banken nehmen an Stresstests teil
oder direkt von der Quelle: CEBS: Key Features of the extended EU-wide Stress Test (PDF!)

Was mich aber noch mehr wundert als das ziemlich weiche schlimmste Szenario c ist die komplette Nichtberücksichtigung des Immobiliensektors? Wo stehen die Annahmen über Immobilienpreiseinbrüche? Über Ausfallraten bei den Hypotheken? Das ist doch in Spanien (und auch in Irland) der Auslöser für die Bankenkrise.

Und wo sind die Ausfälle bei den Konsumentenkredite oder den Kreditkartenschulden, unter denen die völlig überschuldeten Verbraucher in Spanien leiden?

Die Amerikaner haben bei ihren Stresstests immerhin drei Parameter gehabt: BIP, Immobilienpreise und Arbeitslosigkeit. Und am Ende kam heraus, dass bei den Annahmen weitere Abschreibungen von 599 Mrd. Dollar drohen und die Banken knapp 75 Mrd. Dollar neues Eigenkapital aufnehmen müssen ( ZAHL DES TAGES (08.05.09): 599.000.000.000).
Dazu haben die Behörden die Banken dann auch zwangsverpflichtet (die meisten davon haben übrigens inzwischen das Geld wieder zurückgezahlt).
Übrigens hat sich der Arbeitsmarkt in den USA schlechter entwickelt als selbst im Worst-Case-Szenario, die Immobilienpreise aber etwas besser (wenn auch nur aufgrund massiver Steuervorteile für Immobilienkäufer).

Der EU-Stresstest scheint mir ziemlich weich zu sein und selbst die Bedingungen finde ich schon nicht stimmig . Wie zum Teufel kann man den Immobilienmarkt außenvorlassen?!?
Dieser Stresstest soll wohl vor allem ein Ergebnis liefern: Alles in Butter. Kein Grund zur Panik ...

FT Alphaville: When is a stress test not a stress test?

Trotzdem gehen scheinbar ein paar Analysten davon aus, dass etwa 20 Banken etwa 30 Mrd. Euro neues Eigenkapital aufnehmen müssen:
FT: Tests could force 20 banks to make cash calls

Aber damals kannten die Analysten die laschen Parameter wohl noch nicht ...

Update (22:43):

Es sind 14 deutsche Banken. Die DZ Bank IST die Dt. Zentral Genossenschaftsbank. Sorry, verbessert.

Update (09.07.10):

Eine Übersicht über die offiziellen Eigenkapitalquoten hat am Anfang der Woche die FTD zusammengestellt:

FTD: Wie viel Kapitalpuffer deutsche Banken noch haben

Kommentare :

  1. Ich ging bisher von 14 deutschen Banken aus. Ich glaube du hast die DZ Bank doppelt drin. DZ Bank =
    Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank.

    AntwortenLöschen
  2. bekommt man für den schwachsinnsstresstest geld ? wenn , wer, warum ?

    AntwortenLöschen
  3. @Marc:

    Nicht einmal so eine blöde Liste kann man aus Faulheit aus der FAZ copy/pasten ... Die haben den Doppler inzwischen klammheimlich gelöscht. Beim Ausschneiden aus dem PDF des Originals war die Formatierung so kaputt. Tjatja, Qualitätsmedien ... Und ich falle darauf rein.

    Fixe ich gleich. Danke für den Hinweis!

    AntwortenLöschen
  4. Der Streßtest soll ja das Vertrauen in die europäischen Banken und in den Euro stärken, nicht "Panik" verbreiten. Deswegen die Kriterien.

    Außerdem existiert keine Immobilienkrise, es gibt nur eine kurze Nachfrageschwäche, die aber bald wieder ausgeglichen sein wird, da Deutschland als Exportlokomotive zusammen mit China als Exportweltmeister die Wirtschaft "ankurbelt".

    Also eigentlich alles Super, und der Streßtest wird dies bestätigen.

    Nach dem Ifo-Institut werden die Spanier ja auch durch Reformen ihre Löhne stark senken und werden auch Exportmeister, und zahlen so alle Schulden zurück.


    Was man so alles in Qualitätsmedien liest... und wer es glaubt wird selig.

    AntwortenLöschen
  5. Hey egghat!
    Du hast es schon erwähnt, aber hat überhaupt irgendjemand irgendwann einmal nen Anleihen-Stresstest bei den Versicherungen durchgeführt?

    AntwortenLöschen
  6. @Simon:

    Anleihen bei Versicherungen? Kann sein, dass das mal Teil der Tests 2002 2003 war, bei denen herauskam, dass die deutschen Versicherungen alle Pleite sind, wenn die Aktien noch 30% weiterfallen. Daraufhin hat man die deutschen Versicherungen total prozyklisch dazu gezwungen, ihr Aktienanteil runterzufahren. Die letzten 1000 oder 2000 Punkte der DAX Abwärtsbewegung damals gingen wahrscheinlich vor allem darauf zurück.

    Clever war das natürlich nicht ...

    Ich weiss nicht, was im Rahmen von Solvency II gemacht wird. Vielleicht ist das ja sinnvoller gestaltet als Basel 2 und enthält tatsächlich sinnvolle Tests ...

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore