Geld her, Geld her oder wir fall'n um

EU, EZB und IWF haben sich einhellig für die Auszahlung der zweiten Rate aus dem Hilfspaket an Griechenland ausgesprochen.

Griechenland habe wie besprochen die Maßnahmen zur Haushaltskonsolidierung eingeleitet. Das sei aber natürlich alles noch zu wenig, es müsse noch mehr werden und die eingeleiteten Maßnahmen müssen zügig umgesetzt werden (bla bla bla).

Damit stehen jetzt weiter 9 Mrd. Euro Kredite für Griechenland bereits (6,5 Mrd. von der Eurozone, 2,5 Mrd. vom IWF).

Tagesschau: Neues Geld für Griechenland

Oder wie gehabt direkt von der Quelle:

IWF: Statement by the EC, ECB, and IMF on the First Review Mission to Greece

Übrigens liegen die Zinsen für zwei- und zehnjährige griechische Staatsanleihen weiterhin bei (ganz grob) 10 Prozent. Am Kapitalmarkt wird Griechenland also weiterhin sehr skeptisch gesehen. Kein Wunder, bei einem erwarteten BIP-Minus von 4% ...

Kommentare :

  1. Wunderschöner Comic-Strip zum Thema:
    http://www.wulffmorgenthaler.com/strip.aspx?id=ecf35036-ce75-4197-bb82-fb779d522fbe

    AntwortenLöschen
  2. Wo wir schonmal bei Zinsen sind. IBM hat vor 3 oder 4 Tagen eine 3 jährige Anleihe begeben bei UST +30 bps. Also knapp 1,1% Aber im Unterschied zu Griechenland verdient IBM auch im Quartal ein paar Mrd USD

    AntwortenLöschen
  3. Es gibt inzwischen eine Menge Unternehmensanleihen, die niedriger rentieren als Staatsanleihen. Ich hatte dazu sogar mal auf Basis der CDS eine Liste gemacht. Es gab Unternehmen, die mit niedrigeren Kosten für Kreditausfallversicherungen bedacht wurden als Uncle Sam. Ziemlicher Wahnsinn!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore