Zahl des Tages (05.08.10): 20.000

Ich hatte zum Thema schon einige Postings, aber nach so langer Zeit kann ein kurzes Update nicht schaden finde ich). Vor allem, wenn man darin einen Haufen alter Zahlen des Tages auf einen Schlag aktualisieren kann ...

Inzwischen werden die Mehreinnahmen in Folge des Ankaufs der Steuer-CDs auf

2.000.000.000 (2 Milliarden) Euro

geschätzt. Dabei sollen etwa 1,5 Mrd. aus Selbstanzeigen stammen und "nur" 0,5 Milliarden aus den Ermittlungen, die auf Basis der Daten von den CDs durchgeführt wurden. Man hätte also den Kauf wahrscheinlich nur androhen, aber nicht durchführen müssen. Den Großteil der Einnahmen hätte der Staat dann auch bekommen.

Die Anzahl der Selbstanzeigen kann ich ebenfalls updaten. Sie liegt jetzt bei etwa

25.000

(ZAHL DES TAGES (15.03.10): 9.547 und ZAHL DES TAGES (16.02.09): 330 (1687) (2.078) (2650) (2832)).

Auch die Rendite kann ich aktualisieren. Die letzte grobe Schätzung stand bei 16.000% (ZAHL DES TAGES (05.02.2010): 16.000%).

Wenn man jetzt von Ausgaben für den Ankauf der Steuer-CDs (es waren ja inzwischen mehrere) von 10.000.000 (10 Millionen) Euro ausgeht, errechnet sich bei Einnahmen von 2 Milliarden Euro eine Rendite von

20.000%.

Handelsblatt: Gewerkschaft: Steuerdaten bringen zwei Milliarden

Muss man da die Diskussion über STEUERDATEN CD KAUF - PRO ODER KONTRA? noch führen? Oder sollte man vielleicht doch einfach sagen, dass der Staat doof wäre, wenn er sich diese Mehreinnahmen nicht holen würde?

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore