Zahl des Tages (04.09.10): 844

Liebe FDIC, ich bin erschüttert. Schon das zweite Wochenende hintereinander, an dem keine einzige Bank in den USA geschlossen wird. Woher soll ich denn zwei "Zahlen des Tages" am Wochenende nehmen? Sooo viel sitze ich dann auch nicht vor dem Computer, dass ich auch am Wochenende zwei Zahlen finden.

Noch verblüffender finde ich das zweite Wochenende ohne US-Bankenpleite in Folge, wenn ich auf die Zahl der "Troubled Banks" schaue. Diese umfasst aktuell

844

Banken und es wurden und werden kontinuierlich mehr. Nur Pleite geht scheinbar keine mehr ...

Auch wenn die Liste inoffiziell ist, basiert diese nur auf öffentlichen Informationen. Alle drei Monate, wenn die FDIC einen Statusbericht zur Situation der Mitgliedsbanken veröffentlicht (ZAHL DES TAGES (01.09.10): 21.600.000.000), kann man die Zahlen aber abgleichen. Und da stand der Zähler zuletzt bei 829, der aktuelle Wert ist also plausibel.

Die Bilanzsumme der 844 kriselnden Banken beträgt zusammen 412 Mrd. Dollar, ungefähr 50% als vor einem Jahr. Es sind also noch einige größere dabei, die Pleite gehen könnten. Übrigens fehlen auf der Liste bereits Pleite gegangene Banken, es sind also wirklich nur Banken, die noch Pleite gehen könnten.

Calculated Risk: Unofficial Problem Bank List increases to 844 institutions

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore