Zahl des Tages (08.09.10): 11:12

Eigentlich hätte ich das hier um 11:12 veröffentlichen sollen, dann wäre es wenigstens ein kleiner Zahlenspaß gewesen ;-)

Egal, ich habe heute nichts, außer einem k*tzenden Kind ...

OK, eins habe ich dann doch noch:

Obama hat heute angekündigt, die von Bush beschlossene Steuersenkung für Besserverdiener nicht zu verlängern. Diese war auf 10 Jahre befristet und läuft damit 2011 aus.

Nun wollte ich schon immer mal nachschauen, was das konkret bedeutet, weil auch Warren Buffett schon mal für höhere Steuern für Besserverdiener eingetreten ist und meinte, dass seine Putzfrau wahrscheinlich einen höheren Steuersatz habe als er selbst. Das klingt erstmal seltsam, könnte aber durchaus so sein.

Also die Bush'sche Steuersenkung greift ab Einkommen von 250.000 Dollar im Jahr und senkte den Steuersatz von 39,1 auf 35,0%. Jetzt geht es nach Obamas Pläner für die Wirklich-Richtig-Gut-Verdienenden also wieder

4,1 Prozentpunkte

nach oben.

Die Einkommensteuer, die Buffett (prozentual) zahlt, dürfte aber trotzdem höher sein als die seiner Putzfrau.

Auf sein gesamtes Einkommen gesehen könnte das aber anders aussehen. Erstens sind die Steuern auf Kapitaleinkünfte (Dividenden, Zinsen) niedriger als die Income Tax und zweitens gibt es eine Social Security Tax, die mit einer Obergrenze versehen ist. Wie in Deutschland bei der Krankenversicherung wird ab einer bestimmten Einkommenshöhe kein weiterer Abschlag verlangt. In den USA liegt die Grenze aktuell bei etwa 106.000$ Jahreseinkommen. Bei Einkommen darüber sinkt die prozentuale Belastung wieder.

In den USA ist der Effekt also ähnlich wie in Deutschland: Dank einiger Anteile im Steuersystem, die mit einer Obergrenze versehen sind und vor allem dank erweiterter Abschreibungsmöglichkeiten ist das gesamte Steuersystem nicht progressiv. Auch wenn es so auf dem Papier steht ... In Deutschland liegt die Maximalbelastung (in Prozent) irgendwo in der Ecke von 60-65 Tsd. Euro Jahreseinkommen, in den USA wahrscheinlich leicht darüber. Wer mehr verdient, zahlt zwar immer noch mehr Steuern (absolut, also in $), aber die prozentuale Belastung sinkt wieder.

Das ist natürlich wenig erstrebenswert. Daher kann man Obama nur gratulieren, wenn er jetzt mit der Wiedereinführung der 39% wieder für etwas mehr Progression im US-Steuerrecht sorgt.

Update (00:05)

Huch, URLs vergessen:

Spiegel: Obama will Niedrigsteuer für Reiche abschaffen

Wikipedia: Taxation in the United States

Die Steuersenkungen für die Wirklich-Richtig-Gut-Verdiener würden in den nächsten Jahre zu 700 Mrd. Dollar Mindereinnahmen führen, sagt Obama:

NYT: Obama Lays Out Economic Proposals and Assails G.O.P.

Update (00:13):

Übrigens habe ich bisher in keinem Bericht eine Aussage zur Höhe der Steuern gefunden (ist das so uninteressant?). Das war wohl in der Agenturmeldung nicht drin und die Mühe, das in Wikipedia nachzulesen, macht sich scheinbar niemand mehr ... Naja, vielleicht stimmen meine Zahlen auch nicht ...

FTD: Obama will Niedrigsteuer für Reiche abschaffen

Update (15.09.10):

Eine Info würde ich gerne noch nachreichen: Der Steuersatz auf Dividenden liegt bei nur 15%. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum Buffet einen so niedrigen durchschnittlichen Steuersatz hat.

Kommentare :

  1. auch wenn der Post schon etwas älter ist: warum ist die Zahl des Tages 11:12 ???? mal angesehen von dem Zeitspielchen - irgendwie habe ich sie sonst im Text nicht gefunden

    AntwortenLöschen
  2. Ich wollte erst gar keine Zahl schreiben ... wegen k*tzendem Kind ... Daher habe ich das doofe Zahlenspiel genommen ...

    AntwortenLöschen
  3. Aber dann schlief mein Sohn dann doch noch ein und konnte noch ein wenig schreiben. Irgendwie habe ich dann aber vergessen, den Titel zu ändern ... War halt ein stressiger Abend.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore