Zahl des Tages (23.09.10): 2.000.000.000.000

(ich mach mal wieder große Zahlen ;-))

So, jetzt ist sie beschlossen. Die große Bad Bank für die Hyporealestate. Gestern haben der SoFFin und das Bundesfinanzministerium den Startschuss gegeben. In die Bad Bank werden Assets in Höhe von

191.100.000.000 (191,1 Milliarden Euro)

ausgelagert.

Weil die Bad Bank mit dem unverdächtigen Namen "FMS Wertmanagement" für die drohenden Verluste kapitalisiert werden muss, bekommt diese 3,87 Mrd. Euro Eigenkapital von der HRE als Mitgift gestellt. Geplant waren bisher nur 1,79 Mrd., die nun aber aufgestockt werden müssen.
Da die Hyporealestate das Geld nicht hat, müssen die weiteren gut 2 Milliarden Euro der Hyporealestate vom SoFFin zur Verfügung gestellt werden und werden dann direkt weitergeleitet.
Insgesamt hat der SoFFin der Hyporealestate damit 9,95 Mrd. Euro Eigenkapital zur Verfügung gestellt. Dazu kommen natürlich noch die Garantien, die sich nach der Aufstockung um 40 Mrd. in der letzten Woche (ZAHL DES TAGES (12.09.10): 32,13) auf über 140 Mrd. Euro summieren.

Der zusätzliche Kapitalbedarf kommt etwas überraschend (wie schon die Erhöhung der Garantien in der letzten Woche), allerdings machen die 2 Mrd. den Braten auch nicht mehr fett.
Was ich überraschender finde: Die gesamte Summe von 191,1 Mrd. geht wahrscheinlich in die Berechnung der deutschen Staatsverschuldung ein. Damit steigt die deutsche Staatsverschuldung auf einen Schlag um 12%, die Verschuldungsquote gemessen am BIP um etwa 8% und springt damit über 80%.

Der aktuelle Schuldenstand nach den Maastricht-Kriterien lag Ende 2009 bei 1,692 Billionen Euro (1,3 Billionen beim Bund, der Rest in Sozialsystemen und bei Ländern und Gemeinden).  Zwar wird sich der Bund etwas weniger stark verschulden als 2009, die Gemeinden aber deutlich stärker (Spiegel: Erstes Halbjahr: Kommunen machen fast acht Milliarden Euro Miese). Damit könnte selbst bei einer Besserung der Neuverschuldung (zur Erinnerung: 112 Mrd. in 2009) bereits 2010 die magische Grenze von

2.000.000.000.000 (2 Billionen) Euro

Gesamtverschuldung der öffentlichen Haushalte gerissen werden.

Wow :-(

Schäuble wird nicht müde zu betonen, dass die 191 Mrd. nur ein rein statistischer Effekt sind. Und das stimmt auch teilweise. Denn es ist kaum damit zu rechnen, dass die Wertpapiere und Forderungen im Gesamtwert von 191 Mrd. Euro komplett abgeschrieben werden müssen. Immerhin sind sie ja schon teilweise abgewertet worden. Genausowenig ist aber damit zu rechnen, dass die knapp 4 Mrd. Eigenkapital der  FMS Wertmanagement ausreichen werden, um alle Verluste abzufangen.

Die EU geht auf Nummer sicher und ist streng. Das war sie im Fall von Irland schließlich auch schon ( egghat's blog: Zahl des Tages (02.09.10): 26%).
Weiss jemand, ob das "damals" bei der Gründung der Bad Bank für die WestLB (Volumen 85 Mrd. Euro) auch schon so war? Also zählten die 85 Mrd. auch komplett zur Staatsverschuldung?

Direkt von der Quelle:
SoFFin: Befüllung der FMS Wertmanagement zum 30. September 2010 beschlossen
BFM: HRE überträgt Teile an Abwicklungsbank

Update (24.09.10):

Bei Telepolis wird das Thema heute auch behandelt. Nach der Darstellung dort ist in den Zahlen zum Ende des ersten Halbjahrs die Bad Bank der WestLB noch nicht vorhanden. Die ca. 85 Mrd. kommen also auch noch auf die Schulden drauf. Damit sind die 2 Billionen quasi sicher, die Frage ist nur noch, wann die Marke überschritten wird. Die Bad Bank der WestLB ist Ende 2009 gegründet worden, es dauert also scheinbar etwas, bis eine Bad Bank in der Schuldenstatistik erscheint.

TP: Staatsschulden steigen auf 1,72 Billionen Euro

Kommentare :

  1. 191 Milliarden. Wahnsinn. Und ganz offenbar ist den Bankstern strafrechtlich nicht beizukommen.

    Wenn das alles schlechte Assets sind, ist es ja nur eine Frage der Zeit, wann wir, die Steuerzahler, da wieder wir Eigenkapitalnachschub bluten dürfen, bzw. die Bürgschaften in Anspruch genommen werden.

    AntwortenLöschen
  2. Die 4 Mrd. werden ziemlich sicher nicht ausreichen, um die Verluste aufzufangen. Allerdings werden es auch keine 191 Mrd. Verlust werden, weil ja nicht alle Kredite ausfallen und auch nicht alle Kredite nicht mehr bedient werden. Mindestens auf einen Teil der Kredite sollten noch Zinsen gezahlt werden.

    Allerdings: Wenn die Dinger nicht extrem kritisch wäre, bräuchte man die auch nicht auszulagern ...

    AntwortenLöschen
  3. - die HRE hatte eine Bilanz von an die 400 Mrd
    - in die Bredouille geraten ist die HRE hauptsächlich wegen seines "Staatsfinanzierers" Depfa
    - die Depfa sollte ja wenn man das eigene Selbstverständnis vom "Staatsfinanzierer" halbwegs Glauben schenkt Staaten und staatsnahe Institutionen und öffentlich-rechtliche Körperschaften finanziert haben. Kreditausfälle gab es in dem Bereich doch nur vergleichsweise wenig


    Wie kommt man dann zu 191 Mrd bad assets?? Und warum zum Teufel kommt die HRE alle halblang vor den SOFFIN angekrochen zur weiteren Aufstockung der Staatsgarantien wenn doch diese HRE ohnehin in Staatshand ist und allerbeste Refinanzierungsmöglichkeiten haben müsste?

    Zum stundenlangen googlen und recherchieren bin ich zu faul, weil außer Befriedigung meiner Neugier nix dabei herumkommt, aber wundern tu ich mich schon seit beinahe zwei Jahren über dieses Mysterium ...

    AntwortenLöschen
  4. Transparent ist die HRE mit Garantie nicht.

    Warum die so viel Schrott haben, weiss ich auch nicht.

    Man muss bei der HRE eines immer im Hinterkopf behalten: Die bisher aufgelaufenen Abschreibungen sind nicht soooo gigantisch groß. Ganz grob dürften noch keine 10 Mrd. erreicht sein. Die hohen Summen entstehen nur aus aus einem Grund: Die Liquidität der HRE ist ein Desaster. Ohne Staatsgarantie bekommt die kein Geld mehr. Da andauernd alte Finanzlinien auslaufen, müssen immer wieder neue Garantien ausgestellt werden (siehe weissgarnix). Ich schätze weiterhin, dass die Garantien nur zu einem Bruchteil zu wirklichen Verlusten führen. Auch bei den Assets in der Bad Bank kann ich mir nicht vorstellen, dass da auch nur ansatzweise ein Verluste von 100 oder 200 Mrd. rauskommt ...

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore