Moody's setzt Irland auf "Review"

Die Richtung ist klar: Nach unten. Auch die Höhe ist schon mehr oder weniger klar: 1 Stufe. Also Aa3 (=AA-) nach Aa2 (=AA).

Das wäre immer noch ein verdammt gutes Rating, wenn man das mit den Anleihemärkten und den CDS vergleicht. Aus den aktuellen Preisen für Kreditausfallversicherungen bei knapp 450 Basispunkten lässt sich ein um 10(!) Stufen niedrigeres Rating von B ableiten, was klar in die Kategorie "Junk" wäre. Der Zinsaufschlag der zehnjährigen Staatsanleihen von etwa 400 Basispunkte zu Bundesanleihen zeigt ein ähnlich niedriges Rating an.

Über die Gründe brauche ich wohl nichts zu schreiben, die waren in letzter Zeit oft genug Thema hier (siehe Label: Irland). Vielleicht noch ganz interessant die Quantifizierung von Moody's: Die Analysten dort rechnen durch die schwarzen Löcher in den Bankbilanzen aus den letzten Wochen mit einer effektiven Mehrbelastung von 10 bis 15 Milliarden für den irischen Staat (hätte ich auch gut schon zur Zahl des Tages machen können).

Marketwatch: Moody’s puts Ireland on review for rating cut

FT Alphaville » Ireland’s Aa2 – and Nama’s – on review at Moody’s

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore