Wer hält die meisten US-Anleihen? China? Japan? Nein!

Dank der ersten erfolgreich abgeschlossenen Stufe des Quantitative Easings und der anschließenden Entscheidung, das durch Zinsen und Rückzahlung frei werdende Geld direkt wieder zu investieren, hält die

Fed (markieren, um den Text zu lesen)

jetzt die größte Position an US-Staatsanleihen eines Einzelinvestors. OK, gelogen, es ist die zweitgrößte Position. Es sind etwa 822 Mrd. Dollar, was jetzt leicht vor Japan liegt.

Aber nur noch 25 Mrd. mehr und die US-Notenbank Fed ist der größte Schuldner Gläubiger der USA. Und 25 Milliarden? Lächerlich, denn beim Quantitative Easing II, das inzwischen alle Finanzmarktteilnehmer mit 100%iger Wahrscheinlichkeit in ihren Prognosen drin haben, gehen die locker. Da geht es um so große Volumina, dass selbst 1 Billionen Dollar nicht überraschen würden ...

Schon in wenigen Wochen werden wir wahrscheinlich die Fed als größten Halter von US-Staatsanleihen haben. Wow. Dann können die Amerikaner ihre Schuldenrestrukturierung mit sich selber aushandeln ...

(Wahrscheinlich hat sich die Fed sogar über CDS gegen diesen Fall abgesichert ;-) ROTFL)

It's Official: Fed Is Now Second Largest Holder Of US Treasury Bonds | zero hedge

Update (15.10.10):

Die Fed ist natürlich Gläubiger der USA, nicht Schuldner. Bei diesen ganzen Recht-Tasche-Linke-Tasche Tricks bin ich wohl durcheinander gekommen ...

Kommentare :

  1. Bedeutet das nicht im Umkehrschluss, dass niemand außer der FED zu normalen Zinsen US-Bonds kaufen wollte bzw. nicht mehr viele Investoren an die Zahlungsfähigkeit der USA glauben? Krasse Zahlen, mit soviel hätte ich niemals gerechnet.

    AntwortenLöschen
  2. @m106 Ja, ich glaube du sieht's das nicht ganz falsch. Ich würde es ähnlich interpretieren.

    AntwortenLöschen
  3. Es gab vor kurzem irgendwo mal Schätzungen, wo die neuen Anleihen hingehen (also nicht der Bestand) Der Anteil von China und der Fed war heftig (hab's aber glaube nicht verbloggt und auch nicht behalten).

    AntwortenLöschen
  4. Ich will ja nicht Klugscheissen,
    aber die FED ist Gläubiger und nicht Schuldner dieser Summe

    AntwortenLöschen
  5. @Anonym:

    Die Fed ist natürlich Gläubiger der USA, nicht Schuldner. Bei diesen ganzen Recht-Tasche-Linke-Tasche Tricks bin ich wohl durcheinander gekommen ...

    Danke für den Hinweis, ist verbessert.

    AntwortenLöschen
  6. +6,26 Milliarden

    http://www.marketwatch.com/story/fed-buys-626-bln-in-bonds-treasurys-stay-up-2010-10-18

    AntwortenLöschen
  7. 6,26 von 21,6 Mrd. Nicht schlecht!

    AntwortenLöschen
  8. Ein wirklich sehr interessanter Artikel. Ich habe mich ebenfalls intensiv mit dieser Thematik, vor allem jedoch mit dem Anleihenmarkt, beschäftig. Dazu kann ich nur sagen, dass dieser in der Regel stark unterschätzt wird. Viele Menschen sind sich über die immense Bedeutung von Anleihen nicht bewusst. Im Hintergrund stellt der Anleihenmarkt die Hauptfinanzierungsquelle für Unternehmungen dar. Zeitgleich ist er der größte Markt der Geldanlage. Das Anlagevolumen welches im globalen Anleihenmarkt steckt, übertrifft das Welt-BIP bei weitem. Anleihen stellen sicherlich eine interessante Möglichkeit zur Geldanlage dar, man darf hierbei jedoch nicht auf die zwei Hauptrisiken vergessen. Dem Zinsrisiko, welches gerade in der aktuellen Zeit immer aktueller wird, sowie dem Emittentenrisiko. Dieses Risiko wird in der Regel vollkommen unterschätzt. Wenn man zukünftig vor einem Anleihenkauf vor allem auf dem Emittenten achtet und nicht von der Gier nach Verzinsung sich beeinflussen lässt, stellen auch sicherlich zukünftig eine gute Art zur Geldanlage dar.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore