Zahl des Tages (09.10.10): 8

Über den Schattenlagerbestand am US-Immobilienmarkt und den dadurch zu erwartetenden weiteren Preisverfall habe ich ja schon (mehrfach) geschrieben. Dadurch sehen die Aussichten am US-Immobilienmarkt nicht wirklich gut aus ...

Die Ratingagentur Moody's hat ihre Schätzung für die Entwicklung der Immobilienpreise bis Ende 2011 nochmal gesenkt. Statt 5% Minus erwarten die Analysten jetzt

8%

weiteren Preisverfall. Kurz: Ein klares Double-Dip-Szenario zumindest im Immobilienmarkt. Zum Glück ist meine Immowette bald vorüber ... So weit weg von der 40% Grenze aus der Wette wären die Immobilienpreise nach 8% Preisverfall wohl nicht mehr.

Ich würde jetzt noch gerne was über die Foreclosure-Problematik schreiben, aber der Poker-Besuch ist schon im Haus. Deshalb: Bis morgen!

WSJ: Lower Your Expectations for Home Prices, Sales

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore