Zahl des Tages (28.10.10): 250.000.000.000

Gestern gab die Wall Street deutlich nach. Warum? Das Wall Street Journal berichtete, dass die Fed die Auflage des zweiten Teils der Quantitative Easings mit

250.000.000.000 (250 Milliarden) Dollar

starten will. Und das war enttäuschend wenig. Fanden zumindest die Börsianer.

Zu hohe Erwartungen sind halt auch ein Problem ... Wenn Goldman Sachs erst 1 Billionen Dollar anpeilt, dann zwei und es sogar ein paar andere gibt, die erst 6 bis 7 Billionen für wirkungsvoll halten, ist die Börse von 250 Milliarden enttäuscht.

Dass die Börsianer so reagieren sind, ist sogar nachvollziehbar. Zwar bezweifle ich, dass QE eine richtige Wirkung auf das Wirtschaftswachstum entfaltet, aber an den Finanzmärkten wirkt die Entspannung auf jeden Fall. Dort kommt Liquidität nach wie vor am schnellsten an. Auch wenn sie dort (in den Finanzmärkten) und den Firmen (siehe auch FTD: US-Firmen horten 1.000.000.000.000 Dollar) scheinbar hängen bleibt.

Die plausibelste Diagnose dafür lautet "Liquiditätsfalle". Und das meint auch Bill Gross von Pimco.
Er ist sehr skeptisch, dass QE2 wirkt, *ohne* weitere Folgen nach sich zu ziehen. Und die sind negativ: Denn wenn die Märkte mehr Inflation erwarten, kann es gut sein, dass der Schuss nach hinten los geht. Denn dann steigen die Zinsen, obwohl die Fed wie verrückt kauft.

Das wird noch spannend. Wie damals bei Lehman. Das war auch ein spannendes Experiment, das man so noch nie probiert hat ... Ich hätte darauf aber gerne verzichtet und hätte der BIZ auch so schon geglaubt, dass man eine der 16 "too big to fail" Banken besser nicht pleite gehen lässt ...

Kommentare :

  1. Ein "deutliches Nachgeben" stelle ich mir ein bisschen anders vor.

    AntwortenLöschen
  2. War halt schnell wieder ausgebügelt ...

    AntwortenLöschen
  3. Die liest man mal zwei Wochen lang kaum mit und dann geht es um 6 bis 7 Billionen zur Stimulierung der Wirtschaft, ich glaube ich fall gleich vom

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore