EU vor 60 Mrd-Euro-Hilfe für Irland?

Offiziell lehnt Irland ja immer noch jede Hilfe ab und auch IWF-Chef Strauss-Kahn hat heute nochmals bestätigt, dass Irland bis jetzt noch keinen Antrag auf Hilfe gestellt hat. Trotzdem gibt irgendwie niemand etwas auf die Dementis, es reden alle nicht mehr über das "ob", sondern nur noch über das "wieviel".
Der Druck auf Irland geht wohl vor allem von der EZB aus, die heute Mittag eine Telefonkonferenz durchgeführt hat. Kurze Zeit später sickerte aus Irland ein Volumen von 60 Milliarden Euro durch. Auch wenn alles unbestätigt ist, sieht es doch stark danach aus, als würde noch an diesem Wochenende irgendwas passieren ...

(wobei ich das nicht wirklich verstehe, wenn die Iren wirklich 8 Monaten durchfinanziert sein sollten, könnte man die Wirrungen der Finanzmärkte doch einfach aussitzen. Aber wahrscheinlich stimmen die Gerüchte, dass die anderen Banken den irischen keine Übernacht-Finanzierungen mehr geben. Und dann muss der irische Staat übernehmen und die eigentlich ausreichenden Finanzmittel reichen halt doch nicht aus. Allerdings könnte den Part auch die EZB übernehmen. So ganz verstehe ich das am Ende eben doch nicht. Wieso lassen sich die Politiker so von den Finanzmärkten treiben? Wer hat denn die Notenpresse in der Hand?)

Bloomberg: Ireland Urged to Take Aid by European Officials (Update2)

Update (15.11.10):

OK, ganz so dumm waren meine Fragen dann doch nicht. Angeblich wollen irische Politiker jetzt für die Banken (und nicht den irischen Staat) Hilfen beantragen. Das wird sicherlich von manchen als indirekte Hilfe für den Staat gewertet werden, aber nach all den Gerüchten, die es in den letzten Tagen über Finanzierungsprobleme der irischen Banken gab, wäre das ein durchaus logischer Schritt.

Irish Independent: Lenihan 'to seek EU funds for the banks'

Focus: EU-Hilfe für irische Banken?

Der Renditen gehen übrigens weiter zurück. Die zehnjährigen leicht um 12 Basispunkte auf 8,01%, die zweijährigen kräftig um 49 Bp auf 5,48%

Kommentare :

  1. naja für mich stinkt das ganze eher nach... wenn die FED jetzt jeden Monat für ca. 75 Mrd Dollar amerikanischne Staatsanleihen kauft und damit den Dollar entwertet, dann machen wir halt nen Irland Bailout... die europäischen Staaten mit Problemen gehen uns so schnell nicht aus !!

    AntwortenLöschen
  2. Ich frage mich nur, warum die EZB nicht einfach die Anleihen kauft wie die Fed es auch macht. Warum diese aufgedrängte Kredit? Irland entmachten und die dazu zwingen, ihre zu niedrigen Steuersätze zu erhöhen? Wer weiss, vielleicht denkt man mit so verschwörungstheoretischen Gedanken eher in die richtige Richtung ...

    AntwortenLöschen
  3. Ich schätze mal, dass die EZB nicht ihre Glaubwürdigkeit aufs Spiel setzen will wie die FED.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore