US-BIP Q03/10 (beta): +2,5%

Das ist dann doch eine kräftige Aufwärtskorrektur der ursprünglichen Schätzung (ZAHL DES TAGES (29.10.10): +2,0%).

In den Details findet sich keine einzelne große Änderung, sondern viele kleine. Der privaten Konsum hat z.B. jetzt mit 1,97 Prozentpunkten zum Wachstum beigetragen statt mi 1,8 Prozentpunkten wie in der Vorabschätzung. Der Staatssektor trug mit 0,81 Pp statt 0,7 zum Wachstum bei. Der Servicesektor mit 1,16 statt 1,1, der Export mit 0,77 (statt 0,6), für die Importe mussten nur 2,52 statt 2,6 Pp abgezogen werden, ...

Weil diese Änderungen so gleichmäßig verteilt sind, muss ich an meiner Einschätzung (siehe Link oben) nichts ändern. Spätestens mit der Aufwärtskorrektur von heute war das eine BIP-Zahl, die besser als erwartet war. Die 1,30 Prozentpunkte, die aus dem Lageraufbau kamen (was ja nicht sehr nachhaltig ist), trüben das Gesamtbild zwar etwas, aber bei weitem nicht so stark wie in der ersten Veröffentlichung. Denn die 1,30 Pp von 2,50 Pp sehen deutlich besser aus als die ursprünglich gemeldeten 1,40 Pp von 2,00 ...

BEA.gov: GROSS DOMESTIC PRODUCT: THIRD QUARTER 2010 (SECOND ESTIMATE) (PDF!)

Die in der Vorabschätzung mit 5,5% gemeldete Sparrate der Privathaushalte wurde auf 5,8% korrigiert und liegt damit nur minimal unter den 5,9% des Vorquartals. Auch das ist ein gutes Zeichen, da der steigende Konsum aus steigenden Einkommen stammt und nicht über niedrigere Ersparnis oder gar höhere Schulden erfolgt.

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore