Zahl des Tages (13.11.10): 310

Drei Bankpleiten in den USA an diesem Wochenende. Nichts großes dabei ... Chronistenpflicht ...

US-Bankenpleite Nr. 308:

Name: Tifton Banking Company
Sitz: Tifton, Georgia
Assets: 144 Millionen Dollar
Käufer: Ameris Bank, Moultrie, Georgia
Schaden für die FDIC: 27 Millionen Dollar

Kleiner Check auf die Todesliste Nr.2: kein Treffer!
Kleiner Check auf die aktualisierte Version der Todesliste: Treffer! Platz 809 (gelb)

FDIC: Ameris Bank, Moultrie, Georgia, Acquires All of the Deposits of Two Georgia Institutions - Tifton Banking Company, Tifton, Georgia and Darby Bank & Trust Co., Vidalia, Georgia

US-Bankenpleite Nr. 309:

Name: Darby Bank & Trust Co.
Sitz: Vidalia, Georgia
Assets: 655 Millionen Dollar
Käufer: Ameris Bank, Moultrie, Georgia
Schaden für die FDIC: 136 Millionen Dollar

Kleiner Check auf die Todesliste Nr.2: Treffer! Platz 233 (gelb)
Kleiner Check auf die aktualisierte Version der Todesliste: Treffer! Platz 141 (rot)

FDIC: Ameris Bank, Moultrie, Georgia, Acquires All of the Deposits of Two Georgia Institutions - Tifton Banking Company, Tifton, Georgia and Darby Bank & Trust Co., Vidalia, Georgia

US-Bankenpleite Nr. 310 (Nr. 146 dieses Jahr):

Name: Copper Star Bank
Sitz: Scottsdale, Arizona
Assets: 204 Millionen Dollar
Käufer: Stearns Bank National Association, St. Cloud, Minnesota
Schaden für die FDIC: 44 Millionen Dollar

Kleiner Check auf die Todesliste Nr.2: kein Treffer!
Kleiner Check auf die aktualisierte Version der Todesliste: Treffer! Platz 125 (rot)

FDIC: Stearns Bank National Association, St. Cloud, Minnesota, Assumes All of the Deposits of Copper Star Bank, Scottsdale, Arizona

Kommentare :

  1. Was mich gewundert hat war, dass diese Meldung (3 Banken in den USA Pleite) ganz weit vorne im ARD Videotext zu sehen war, obwohl das nun wirklich langweilige Pleiten waren.
    Der Grund ist wahrscheinlich einfach ein Praktikant mit leichter Aversion gegen die USA...

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eines der großen Mysterien der Massenmedien: Wann kommen die drei Bankpleiten des Wochenendes und wann nicht. Das versteht niemand.

    An Nachrichtenarmut kann es eigentlich nicht gelegen haben. Mit Irland, Griechenland und den G20 Nachwehen, Scania und MAN, neuen Volkswagen-Rekordgewinnen, etc. war eigentlich genug Material da.

    AntwortenLöschen
  3. Auch das wáre noch von Bedeutung gewesen:

    Von Standards & Poors, zwei interessante Charts:
    S&P 500 Buy / Sell Volume und Buy / Sell Net Volume.

    Insider Trading vom 12. 11. 2010 (Insider klar als Management und Mitglieder von US Firmen gemeint).

    4,5 Milliarden an einem Tag. Das ist absoluter Rekord. Interessant auch welche Firmenwerte da verkauft wurden.

    Und, ohne Grund wird ja nicht verkauft. Also muss der Betrachter sich schon fragen was diese plötzliche Welle veranlasst hat. Werden doch 600 Milliarden von der Fed. in die Wirtschaft gegeben um hauptsächlich die Wall Street zu stützen.

    Wer hat eine Antwort dazu?

    Möchte Herr Steve Balmer nun Gold kaufen oder gar eine Caritative- Institution gründen ?

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore