Zahl des Tages (29.11.10): 5,42

Heute mal nicht Irland, die können wir jetzt abhaken. 85 Milliarden Euro (kam gestern, siehe ZAHL DES TAGES (28.11.10): 85.000.000.000) zu 5,8% Zinsen (kam heute) und einer überraschend langen Laufzeit von 7 Jahren.
Naja, da waren die Griechen nicht weit und haben natürlich auch auf 7 Jahren Laufzeit bestanden. Und aus dem Schutzschirm bis 2013 ist nun einer bis 2014 geworden und aus der Rückzahlung bis 2015 eine bis 2021. Sowas rutscht in solch hektischen Zeiten fast unterhalb des Radars durch ... (FT Alphaville: Hello, Sisyphus).

Darauf hinzuweisen lohnt sich schon wegen der seltsamen Argumentation des griechischen Finanzministers, der behauptet, mit dieser gestreckten Rückzahlung würde die Rückkehr auf den Kapitalmarkt für Griechenland leichter werden. Ich befürchte eher, dass die Abhängigkeit Griechenlands von den Schulden bei der Eurozone durch die verlängerte Zeitdauer noch größer wird und die Rückkehr damit noch problematischer.

Oder wie FT Alphaville zynisch meint: Man gibt dem Rest Europas mehr Zeit, um sich marktschonend von den griechischen Anleihen zu trennen.

Ich könnte jetzt noch ein wenig zynischer werden und sagen: Wenn ihr wissen wollt, wie die Bedingungen für Portugal und Spanien werden, schaut oben nach.

Während sich die irischen Anleihen, die in die Laufzeitrahmen fallen (z.B. 2 Jahre) mit 5,63% Rendite ziemlich nah an dem "Rettungszins" befinden, nähern sich Portugal (4,54%) und Spanien mit 3,72% (+24 Basispunkte) dem Zins immer weiter an.

Die zehnjährigen spanischen Staatsanleihen sind ebenfalls um 24 Basispunkte gestiegen und erreichen heute ein neues Hoch bei

5,42%.

Die Politiker haben ALLES aber auch wirklich Alles getan, um aus dem EFSF eine sich selbsterfüllende Prophezeiung zu machen. Mit den Aussagen aus Brüssel (Irland, bitte flüchtet Euch. Portugal flüchtet Euch. Wir verdoppeln das Volumen und jeder weiss wofür) ist jedes Dementi aus diesen Ländern komplett entwertet. (An der Taktik für Osteuropa, Italien und Belgien wird scheinbar noch gearbeitet)

Ich frage mich, ob die Politiker so doof sind und sich von den Finanzmärkten treiben lassen oder ob dahinter irgendein Plan steckt.
Eine mögliche Erklärung wäre die Idee von Merkel, quasi ein Europa unter der Klute Deutschlands auf dem oben beschriebenen Weg zwangsweise herzustellen. 
Ich weiss, klingt irgendwie irre, aber wir hätten danach einen Haufen politisch entwerteter Nationalstaaten, die von Brüssel (und damit maßgeblich Deutschland) und dem IWF ferngesteuert würden.

Ein Analyst der RBS glaubt allerdings eher an einen etwas anderen Fortgang. Er schätzt, dass Deutschland einen nochmals verdoppelten EFSF nicht verkraften könne und dann auch die Deutschen zum ersten Mal in dieser Krise Risikoaufschläge zu spüren bekommen könnten. Am Ende stünde dann eine Gemeinschaftsanleihe der EU unter einer Zentralregierung.

Tja, wollten wir nicht immer ein geeintes Europa?!?

FT Alphaville: The Merkel crash

Kommentare :

  1. Dieser ganze Rettungsschirm war doch von Anfang an eine Farce!

    AntwortenLöschen
  2. Vielleicht war es von Anfang an gewollt. Scheint ein gutes Druckmittel zu sein.

    Ganz so dumm sind die einflussreichen Personen auch nicht.

    Scheint auch gut von den Problemen anderer abzulenken.

    Nur weil über die Medien das schöne Bild der gemeinsame Familie der europäischen oder westlichen Staaten malt, trifft dies nicht zwangsläufig zu.

    Zumindest gibt es sicher verschiedene Eigen-Interessen.


    Davon ab gewinnt man zumindest den Eindruck, dass es den jeweiligen Staaten nur um ihre eigenen Banken (und evtl. Wirtschaft) geht.
    Gleichzeitig scheint diese egoistische Handlungsweise dem eigentlich nicht ziel-führend ..


    Zumindest bekommt man nicht so den Eindruck, dass deren Hütchenspiel oder Pyramidenbau auf Dauer gut geht.

    AntwortenLöschen
  3. Hinter den Kulissen wird natürlich ganz anders geredet als das Geschwalle vom gemeinsamen "Friedensprojekt Euro", das in die Kameras abgelassen wird. Um das herauszufinden braucht man nicht wikileaks.

    Die PIIGS (ich würde sie auf PFIIGS erweitern) können nur deshalb so kackfrech ihre Forderungen stellen, weil sie (und unsere Bundesrettungsregierung) ganz genau wissen, dass die deutsche Hütte bei einem Zahlungsausfall der PFIIGS lichterloh in Flammen aufgeht.

    AntwortenLöschen
  4. @matsch:

    Da fehlt noch ein B ...

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore