EU sagt ja zu ESM (und Nein zu Eurobonds)

Der ESM (European Stabilisation Mechanism) ist der Nachfolger zum EFSF, der Ende 2013 ausläuft.

Beide dienen dem selben Zweck: Im Notfall sollen den kritischen Ländern Kredite zu vernünftigen Konditionen zur Verfügung gestellt werden.

Viel mehr kann man aktuell noch nicht schreiben. Denn wie üblich, wird auf einem Gipfel nur gesagt, das machen wir und das nicht, aber nicht genau WIE.

Zum Beispiel ist unklar, wie viel Geld dem ESM zur Verfügung stehen soll. Oder wie die Konditionen für die Schuldner aussehen sollen (wieder relativ kräftige 3,x% Zinsaufschlag wie beim EFSF?). Oder wer beschließt, ob ein Land darauf zugreifen kann. Wird der ESM Vorrang vor anderen Schuldner bekommen (das war mal so geplant und hat die Ratingagenturen auch schon aufgeschreckt). Und was ist bei einer Pleite eines Landes? Gibt es im ESM einen Mechanismus für eine Restrukturierung von Schulden? Oder oder oder.

Auf jeden Fall gibt es keine Gemeinschaftsanleihe. Auch wenn sich diese am Ende nicht soooo doll vom ESM unterscheidet. Immerhin bekommen über beide Wege die kritischen Schuldner billiger Geld als am Markt und die Geberländer übernehmen einen Teil der Haftung für die Nehmerländer. Eine Gemeinschaftsanleihe würde aber quasi automatisch laufen, während der ESM nur bei Bedarf eingreift.

Ich bin mir sicher, dass in den noch auszuarbeitenden Details eine Menge berichtenswerter Diskussionen entstehen werden ...

Spiegel: EU einigt sich auf ständigen Krisenmechanismus

Brüsseler Gipfel: EU segnet permanenten Rettungsschirm ab - Wirtschaft - FAZ.NET

Kommentare :

  1. Details kenn ich auch nicht, aber irgendwie treiben die mich mit ihrer Nomenklatur langsam in den Wahnsinn. Also Anfang Mai wurde ein Plan zur Rettung Griechenlands beschlossen including a European Financial Stabilization mechanism(EFSM? auch mal gerne ohne F) der dann durch die EFSF realisiert wurde, der jetzt durch einem ESM abgeloest wird. Oder so.
    Koennen die mal jemanden einstellen, der sich was aussagekraefigeres ausdenkt? ;-D

    AntwortenLöschen
  2. jaja, das ist verwirrend. Vor allem haben viele gar nicht mitbekommen, dass Griechenland gar nicht über den EFSF gerettet wurde. Da waren die Iren die ersten ...

    AntwortenLöschen
  3. Richtig, die Iren waren die Ersten. Fuer GR war der EFSF zu spaet (und da gibt's ja auch bei Dir was zu lesen). Aber ich dachte bis vorhin die E(F)SM war eine Vereinfachung in der Presse (z.B. hier), noe, das war die EU selbst. Also ESM -> EFSF -> ESM.
    Der Kommentar kam eigentlich nur, weil ich sicher war, dass ESM vor EFSF war und bevor ich widerspreche hab ich sicherheithalber gesucht und gefunden, dass da die EU den Wurm reingebracht hat...
    P.S. den ESF gaeb's ja auch noch...

    AntwortenLöschen
  4. Yepp, du hast es kapiert. Du gehörst jetzt zu der Gruppe wirklich elitärer Wissender, die die drei Rettungspakete, die in weniger als einem Jahr (und alle mit früher unvorstellbaren Summen) kamen, noch auseinanderdröseln kann.

    Frag das mal den Seehofer ;-)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore