Zahl des Tages (08.12.10): 110.000.000.000

Premiere! Eine Zahl des Tages mit Jon Stewart.

Ich hatte gestern zwischenzeitlich schon mal vor, die Geschichte zur Zahl des Tages zu machen. Übrigens mit der gleichen Pointe (die können ja nicht einmal mehr das). Da die Geschichte in Deutschland aber relativ wenig gebracht wurde, habe ich die noch in der Hinterhand behalten. Aber jetzt muss ich, denn sonst macht das Einbinden des Daily Show Videos keinen Sinn.

In den USA werden gerade neue 100-Dollarschein mit verbesserten Sicherheitsmechanismen eingeführt. Wahrscheinlich mit solchen Sachen wie Hologrammen, etc, wie sie beim Euro schon lange üblich sind. Mehr dazu in diesem (unglaublich pompösen und informationslosen, ihr müsst es ja nicht kucken) Video:



Dummerweise ist die Herstellung nicht ganz trivial und nach dem Druck von 1,1 Milliarden Scheinen, also nach

110.000.000.000 (110 Milliarden) Dollar Nennwert

fällt nun (!?) auf, dass bis zu 30% der Scheine Fehldrucke, also unbrauchbar sind.

Gawker.net: Government Prints $110 Billion in Unusable Money, Hides It

Tja, jetzt ist scheinbar Schicht im Schacht für die Weltmacht USA. Die können nicht einmal mehr Geld drucken.

Das Daily Show Video ist brilliant. Wunderbar die Ausschnitte aus zwei Talkshows. Einer vor gut einem Jahr, in der Bernanke erklärt, dass die Fed-Ankäufe der Bankschulden defakto wie Gelddrucken seien und ein aktueller Ausschnitt, in dem der Fed-Chef erklärt, dass die Ankäufe von Staatsschulden kein Gelddrucken seien. Das versteh wer will ...

The Daily Show With Jon StewartMon - Thurs 11p / 10c
The Big Bank Theory
www.thedailyshow.com
Daily Show Full EpisodesPolitical HumorThe Daily Show on Facebook

Kommentare :

  1. Ist es eigentlich nicht egal , das Bernake am drucken ist , schließlich ist Dollar die Leitwährung ???

    Da Öl in dollar abgeführt wird, bezahlt die Welt mit der Inflation, dank der Börsen , steigen die Kurse hoch , wenn zu viel Geld drinne ist , läßt man künstlichen Crash aus , und das Geld vernichten Sie dann ^^

    Ok andere Frage was sagst du zu diesen 2 Links ?

    http://www.wirtschaftsfacts.de/?p=10504 hier wird gesagt USA bekommt keine Inflation dafür China Grund Geldmenge !

    2 Link: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/ellen-brown/qe2-der-weg-in-die-hyperinflation-la-simbabwe-unwahrscheinlich.html;jsessionid=64D0071A21E4821BBF5992E13B7C5BE5

    hier wird gesagt , USA + Japan kommen gut weg , Europa säuft ab kriegt die Inflation Ab !!

    hartgeld.com ist ja total auf hyperinflation fixiert , wenn man ihm kritische artikel zu inflation schickt , werden sie nicht veröffentlicht nicht diskutiert , bei Inflation Artikel kommt alles dran

    AntwortenLöschen
  2. Der letzte Satz war heftig: Die "Blüten" werden dann vor den Zelten der Obdachlosen zur Erwärmung verbrannt.

    Genial.

    AntwortenLöschen
  3. @Weltkrise:

    Zum ersten Text:

    Dass China die Inflation bekommt und die Basis dafür die steigende Geldmenge ist: D'accord. Wo der Zusammenhang zu QE2 sein soll, verstehe ich aber nicht. Die Chinesen haben einen massiven Exportüberschuss und sammeln darüber Geld ein. Das steigert die Geldmenge. Dazu kommt eine großzügige Vergabe von Krediten im Inland. Das steigert die Geldmenge noch weiter. Und das führt irgendwann zu Inflation (18% steigende Geldmenge bei 8% BIP Wachstum sind halt zu viel).

    Und der zweite Text vom Koppverlag ist ja (für die Quelle) ganz gut. Er teilt meine Meinung, dass QE2 unkritischer ist als viele meinen. Zwar legt es die fiese Basis für Inflation, weil die Fed ja Anleihen in Geld umtauscht. ABER die Fed hat im Gegenzug auch die Möglichkeit, die Anleihen wieder zu verkaufen. Genauso schnell, wie sie die Geldmenge jetzt aufpumpt, kann sie die wieder eindampfen. Diese Ankauf-Verkaufgeschichte hat das Potenzial, wesentlich schneller und direkter zu wirken als Zinserhöhungen und Senkungen. Ob die Fed dieses Potenzial auch nutzt? Keine Ahnung ...

    AntwortenLöschen
  4. @usedomspotter:

    Als Harald Schmidt noch gut war, hatte der so Sprüche auch drauf.

    AntwortenLöschen
  5. OT (Thema Wikileaks):

    Hochinteressanter alter Werbefilm der Bildzeitung wenn man ihn in Bezug zu Wikileaks betrachtet:

    http://www.clipfish.de/video/23652/bildzeitung/

    AntwortenLöschen
  6. @anonym:

    Werbung, darf man nicht Ernst nehmen.

    Was mir persönlich besser gefällt: Wenn Wikileaks eine chinesische Idee wäre und die chinesische Unterlagen veröffentlichen würden, hätten die schon den Friedensnobelpreis bekommen ...

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore