Zahl des Tages (09.01.11): 666

Die Zahl des Tages ist heute die teuflischste aller Zahlen. Die konnte ich unmöglich vor Weihnachten bringen. Also musste sie bis in den Januar 2011 warten. Und mit der

666.

Zahl des Tages ist dann nach etwas mehr als zwei Jahren mit 7 Zahlen des Tages pro Woche (bis auf Weihnachten und Sommerurlaub) auch Schluss.

In der langen Postingpause flüsterten mir die Teufel der Suchmaschinenoptimierung, ich solle die blöde Zahl des Tages sein lassen und meinen Artikeln  vernünftige Überschriften geben. Die Leser, die so neugierig sind, dass sie die Überschrift "Zahl des Tages" besser fänden als eine aussagekräftige, ließen sich an einer Hand abzählen und neue Leser kämen über den Begriff eh nicht in das Blog.

Außerdem, so flüsterte mir der Teufel ins Ohr, hätte sich dann die Pflicht für einen täglichen Artikel erledigt und ich hätte dann mehr Zeit für Sünden aller Art: Alkohol, Völlerei, S.. usw.

Gerüchte vom Tod dieses Blogs sind übertrieben, aber den Stress jeden Tag was rauszusuchen, tu ich mir 2011 nicht mehr an.
Außerdem gibt es jede Menge interessanter Dinge, zu denen ich früher nichts geschrieben habe, weil dabei keine Zahl des Tages abfiel. Am Ende habe ich dann zu dem mMn interessanteren Thema gar nichts mehr geschrieben, weil mir die Zeit für einen weiteren Artikel fehlte ... Das soll nicht weiter passieren.
Das gibt mir nicht nur zeitlich, sondern auch inhaltlich neue Freiheiten ...

Allerdings wird hier wohl weniger gepostet werden, allerdings habe ich ja inzwischen ein zweites Blog, in dem deutlich schlechter Korrektur gelesene Artikel erscheinen, was mir aber ermöglicht, zu deutlich mehr Themen einen Hinweis zu geben und/oder meinen Senf abzugeben. Vielleicht mache ich aus den zwei Blogs auch wieder eines, zumindest dann wenn die Postingfrequenz hier zu stark absinken sollte. Schau'n mer mal ...

Kommentare :

  1. Hallo Egghat,
    schade dass du die "Zahl des Tages" aufgeben möchtest. Ich versteh zwar deine Beweckgründe, allerdings war es ein/das Markenzeichen deines Blogs mit hohem Widererkennungswert. Ich weiß auch nicht inwieweit es sinnvoll ist, alles nur auf die Zugriffszahlen zu optimieren, denn das Thema des Blogs bleibt ja doch vielen mangels Interesse verschlossen. Ich z.B. lese deinen Blog meistens über den RSS-Feed und komme daher auch selten dazu Kommentare abzugeben.

    Allerdings möchte ich dich noch loben und dir danken für die vielen interessanten Artikel, die ich im laufe der Zeit hier gelesen habe. Mit oder ohne „Zahl des Tages“ mach weiter so und bleib deinen Themen treu.

    Mit freundlichen Grüßen
    Lucky

    AntwortenLöschen
  2. Also erstmal Danke für das Lob.

    2.) Ich habe nicht vor, die Postingfrequenz deutlich zu senken. Ich hoffe, dass es manchmal einfacher wird, etwas zu schreiben, wenn es nicht unbedingt um eine Zahl gehen muss. Allerdings wäre es blind zu glauben, dass ich ohne die selbstauferlegte Pflicht jeden Tag eine Zahl raushauen zu müssen, das auch in Zukunft machen werde ...

    3.) Wenn man schreibt, will man auch gelesen werden. Gerade an neue Leser kommt man nur über Links und Suchmaschinen. Um die Links bettele ich dauernd, da kann ich nicht mehr machen. Aber über die Weihnachtstage ist der Anteil am Traffic über die Suchmaschinen deutlich gestiegen. Das mag natürlich an der geänderten Nutzung über die Tage liegen, aber vielleicht auch an den aussagekräftigeren Überschriften. Wenn man sich die meistgelesenen Artikel anschaut, wird meine These aber bestätigt. Obwohl etwa die Hälfte der Artikel 2010 eine Zahl des Tages war, kamen nur 2 davon unter die Top-20. Das ist schon ein krasses Missverhältnis ...

    4.) Ich werden den Tag "Zahl des Tages" wohl beibehalten, wenn ich eine Zahl habe (wie gestern bei den Bankpleiten). Ich werde nur nicht mehr jeden Tag was haben und das auch nicht mehr in die Überschrift setzen.

    5.) Empfiehl mich weiter. Bookmarke meine Seiten (del.icio.us/mister-wong.de). Verlinke meine Site. Stelle meine Artikel bei Yigg.de/Shortnews.de/webnews.de ein). Flattern sie mich. Danke!

    AntwortenLöschen
  3. hallo egghat,

    ich bin mal zufällig auf deiner seite gelandet und schau mittlerweile doch sehr regelmäßig vorbei. ob du den beiträgen eine 'zahl des tages' voranstellst ist mir ziemlich egal, solange der beitrag selber so informativ bleibt ;)

    für komplett fachfremde wie mich ist vwl/bwl ein sehr mühseeliges feld, wichtig aber oft unverständlich, da lob ich mir einen blog wie diesen, der den spagat versucht zwischen 'für den laien verständlich' zu schreiben ohne den fachmann zu langweilen. so unverständlich mir die zusammenhänge oft sind, beeinflussen sie meine lebenswirklichkeit doch massiv - also vielen dank und bitte so weitermachen. und entschuldigung, ja, man profitiert als leser tatsächlich gerne und zu oft von gemachter arbeit ohne ein ädequates feedback zu geben!

    'danke'

    r. sester

    AntwortenLöschen
  4. ich glaub, ich bin so vor zwei Jahren auf dieses Blog gestoßen, über w:o, wo eggie rausgeflogen ist, weil er so ein schlimmer Finger ist (die story hätte ich gern mal genauer gewußt :-] )

    Zu Bloggen wäre meine Sache nicht, viel zu zeitaufwendig und immer dieser disziplinierende Druck dahinter möglichst wenig Unsinn zu schreiben für den man sich 5 Minuten später schon ein Leben lang zu Tode schämt. Deshalb mein großer Respekt für Blogger, die sich hinter so ein Projekt über längere Zeit sehr regelmäßig und auf hohem Niveau klemmen. Wenn Du weniger machen willst, kann ich das gut verstehen. Lesen werde ich weiterhin hier.

    AntwortenLöschen
  5. @matsch:

    Ich hatte folgende Signatur in meinen Artikeln:

    Bye egghat
    egghat.blogspot.com

    Das ist nach w:o Richtlinien Werbung. Dann haben die mich rausgeschmissen. Ohne Vorwarnung. Allerdings hätte ich nach einer Vorwarnung eh nix geändert. Wenn die mit einer Sig, in der ein Hinweis auf seine Homepage ist, nicht leben können, sollen die von mir aus ruhig verrecken.

    Der Anteil an vernünftigen Leuten, mit denen sich eine Diskussion lohnt, war damals in meinem Blog eh schon höher als in dem Irrenhaus w:o ...

    Bei allen anderen Sachen, wo man 'ne Sig machen kann, habe ich auch eine und bis auf w:o hat sich niemand dran gestört.

    Wenn w:o jeden anonymen elenden Pusher lieber hat als jemanden, der richtige Diskussionen führt, naja, dann sieht man ja, wohin das Angebot driftet ...

    AntwortenLöschen
  6. @r.sester:

    Empfiehl mich weiter. Bookmarke meine Seiten (del.icio.us/mister-wong.de). Verlinke meine Site. Stelle meine Artikel bei Yigg.de/Shortnews.de/webnews.de ein). Tweete meine Artikel. Empfiehl sie Deinen Facebook-Freunden. Flattere mich. Wenn's zum Thema passt: Verlink mich in Diskussionsforen. Da treiben sich in Deutschland Unmengen von Leuten rum.

    Gerade mein Zweitblog könnte ein paar mehr Links gebrauchen. Jeder geflatterte Artikel ist übrigens auch ein Link, der in Suchmaschinen teilweise *vor* meinem Artikel auftaucht. Das geht ab 2 Euro im Monat und das ist für carta, TAZ, egghat, netzpolitik, ..., viel freier Software (z.B. Adblock!) und Podcasts, die man damit unterstützen dann nun wirklich nicht zu viel.

    Danke!

    Und danke für das Lob.

    AntwortenLöschen
  7. Applaus, Applaus!
    Danke für die etlichen Zahlen des Tages, die ich hier miterleben durfte.
    Es fällt nicht leicht, Abschied davon zu nehmen, da ich aber (Thema war Einnahmen via flattr/katchi/amazon) auch schon mal angeregt hatte, diese Balastung zu entsorgen, trifft mich das aber nicht so arg.

    Und ja, manchmal hätte mich eine informativere Überschrift auch eher zum Durchlesen motiviert, so habe ich den ein oder anderen ZdT-Artikel erst am nächsten Tag, noch später oder garnicht gelesen.

    Am Rande bemerkt: beim Lesen dachte ich zuerst "toll, jetzt ist er wieder auf einer Nachricht gehockt, die er dann aber - weil die Zahl so toll war - lieber zurückgehalten und als ZdT gebracht hat" :-)

    AntwortenLöschen
  8. Um das Besondere an der Idee zur erhalten könntest 'die Zahl der Woche' oder 'die Zahl des Monats' erfinden. :)

    AntwortenLöschen
  9. @Thomas/Anon:

    Das ist übrigens auch einer der Nachteile der ZdT gewesen: Dieses Zurückhalten. Bin ganz froh, dass ich auch so kleinen Artikel zu Portugal wie heute nicht künstlich einen Schwerpunkt auf eine Zahl legen muss ...

    @Anonym:

    Zahl der Woche? Eigentlich eine gute Idee, die aber fast nach dem Wochenende schreit. Und genau da möchte ich mich am wenigsten "verpflichten". Außerdem würde ich bestimmt da was verbloggen, was ich schonmal gebracht. Ich weiss nicht, ob das so viel Sinn macht.

    Ich schätze, ich werden einfach den Tag "Zahl des Tages" weiterführen, wenn ich was habe. Und es vielleicht, wenn es von vornherein klar ist, auch ein ZdT in die Überschrift einbauen. Mich dünkt, das könne ein ganz guter Kompromiss sein.

    Ich sehe übrigens, dass die Leser des RSS-Feeds die Zahl ziemlich häufig abrufen. Es ist also ein gewisser Konflikt zwischen: Neue Leser gewinnen und alte zufrieden halten ...

    Aber wer mich jetzt nicht mehr liest, weil der Artikel nicht mehr Zahl des Tages heisst, dem kann ich auch nicht helfen. Ich hoffe nur, dass das nicht die drei (oder so) sind, die mich flattern ;-)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore