Islands Präsident stoppt Icesave Einigung. Jetzt Referendum.

Und zwar zum zweiten Mal. Damit ist die Auszahlung der Icesave Guthaben der niederländischen und britischen Sparer erneut gestoppt.

Und das, obwohl die ursprünglichen Bedingungen schon deutlich verbessert wurden. Island sollte den Bedingungen des zweiten Vorschlags zufolge den Kredit zu einem Zinssatz von nur 3% bekommen und für die Tilgung bis 2046 Zeit haben.

Anders als mit äußerst großzügigen Bedingungen wird Island kaum zur Rückzahlung in der Lage sein. Es geht immerhin um 2,75 Mrd. Euro für britische Kunden und 1,32 Mrd. Euro für holländische Sparer. Die zusammen 4 Milliarden Euro machen immerhin gut 12.000 Euro pro Einwohner Islands aus. Und dazu kommen noch jede Menge alter Schulden, die z.B. aus den Kaupthing-Schulden an deutsche Sparer stammen.

Das ist erst das dritte Veto eines irischen isländischen Präsidenten seit 1946. Damit steht jetzt (wie immer im Fall eines Präsidenten Vetos) ein Referendum an, das bei der ersten Stufe (die analog ablief) allerdings eine Ablehnung von 93% brachte. Dieses Mal wird es wohl kaum sonderlich mehr Zustimmung geben. Die Bereitschaft der Bevölkerung für Schulden von Bankern zu haften, ist nicht sonderlich ausgeprägt ...

Iceland's President Vetoes Icesave Deal - WSJ.com

Ich habe die letzten Nachrichten zu Island nicht mehr verbloggt, weil das Thema relativ breit berichtet wurde. Diese Nachricht kam aber in meinen Feeds noch nirgendwo (wahrscheinlich weil die deutschen Sparer ihre eigene Lösung bekommen haben), daher hieve ich das mal wieder auf meine kleine Site. Weil es sehr schön zeigt, wie schwierig jede Sanierung einer überschuldeten Volkswirtschaft in einer Demokratie wird. Da kann nämlich einfach die Bevölkerung "Nein" sagen (bzw. einen Neinsager wählen) und schon kippen mühsam in Brüssel ausgehandelte Kompromisse. Wir hatten bereits eine ziemlich rechtsnationale Wahl in Ungarn. In Irland wird in Kürze die nächste mit Blick auf Brüssel ziemliche spannende Wahl folgen.

Update (18:32):

Es ist natürlich der isländische Präsident gemeint, nicht der irische ...

Kommentare :

  1. Weiß jemand, wie hoch die Schulden Islands insgesamt sein könnten, also wenn sich die Risiken aus dem Bankendebakel halbwegs verwirklichen?

    Ich habe Schwierigkeiten, da was zu finden.

    AntwortenLöschen
  2. "Halbwegs" ist der schwer zu definierende Begriff ;-)

    Der isländische Bankensektor war etwa 10 mal so groß wie das BIP. Da der größte Teil Auslandskredite waren (die Isländer haben sich das Geld ja nicht untereinander verliehen), kannst du davon ausgehen, dass wenn das alles wertlos ausgebucht werden müsste, die Staatsverschuldung Islands locker bei 500 oder 800% des BIPs liegen würde. Es ist aber zum Glück nicht alles wertlos ...

    Allerdings: Die 12.000 Euro aus NL und UK sind etwa die Hälfte der Staatsverschuldung, die Deutschland im Moment hat (24.000 Euro pro Kopf). Und dann kommen noch die isländischen Altschulden hinzu (2008 waren das bereits 60% ds BIPs) und die Schulden durch die Banken in anderen Ländern (Schweden, Deutschland, ...).

    Nach allen gängigen Kriterien muss man Island eigentlich abhaken. Das können die eigentlich nie zurückzahlen, egal ob nach Abwicklung der Banken jetzt 200% oder 300% Staatsverschuldung des BIPs herauskommen.

    Dazu kommt noch, dass die Isländer an sich (sprich privat) ja auch schon hoch verschuldet sind, zum größten Teil in Euro oder sogar in Yen (weil die Zinsen niedriger waren) (was nach der Abwertung der isländischen Krona noch schlimmer wird).

    GANZ Island war ein gigantischer Hedgefonds, der zusammengebrochen ist.

    AntwortenLöschen
  3. @egghat

    Danke für Deine Auskunft!

    Was mich nur erstaunt, also nicht nur bei Island, auch bei den anderen überschuldeten Kandidaten - Also auf was warten die eigentlich?

    Denken die, dass ein "weißer Schwan", ein außerordentlich unerwarteter Glücksfall also, vorbeikommt und sie alle vor dem Staatsbankrott rettet?

    Oder sind die internationalen Hilfsmaßnahmen mit so günstigen Konditionen belegt, dass sie de facto bereits eine Entschuldung darstellen?

    Gut, nun wollen die Gläubiger ihre Schulden nicht abschreiben, aber wiederum - Welcher außerordentliche Umstand könnte denn eintreten und alles noch retten?

    AntwortenLöschen
  4. Ehrlich gesagt: Ich weiss es nicht. Ich habe nicht den Hauch einer Ahnung.

    Vielleicht wartet Island auf einen edlen Spender, der eine Gleichspannungsleitung nach Europa legt und die Isländer dann Europa mit Unmengen von Strom aus Wasser bzw. Dampfenergie versorgen können.

    Oder die Isländer erobern Grönland und vertickern dann das Öl, das dort liegt. Oder der Fischpreis verdreifacht sich und Island ist auf einmal Exportweltmeister.

    ?!?

    AntwortenLöschen
  5. Warum legt der IRISCHE Präsident
    bei ISLÄNDISCHEB Gesetzen ein Veto ein ?

    / Klugscheißmodus aus

    Super Blog !
    Muss ich immer wieder sagen.....

    AntwortenLöschen
  6. Musste ja irgendwann mal passieren ...

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore