Und Schwupps hält China auf einmal 300 Mrd. $ mehr US-Anleihen

Was eine kleine "Revision" der Daten so alles bewirken kann ...

Die Überarbeitung der Datenreihe zu den Beständen ausländischer Gläubiger hat einen Anstieg um schlappe 30% (oder etwa 300 Milliarden Dollar) auf nun

1.160.000.000.000 (1,16 Billionen) Dollar

ergeben. (Leider kann ich die genaue Höhe der Änderung nicht finden, ich kann die letzte Veröffentlichung von vor zwei Wochen auf der Website des US-Finanzministeriums nicht finden. Das ganze ist eh etwas verwirrend, weil die offizielle Pressemitteilung nur zum Stand Ende Juni 2010 ist, die komische Revision sich aber auf den Stand Ende 2010 bezieht, die aber nur eine Vorabveröffentlichung ist. Naja, der komische Sprung ist auf jeden Fall trotzdem aufgefallen ...).

Damit sind die Verbindlichkeiten der USA in Richtung China vom Dezember 2009 zum Dezember 2010 um 265 Milliarden Dollar gestiegen. Zumindest in 2010 ist von einer Abkehr Chinas von US-Schulden (oder dem US-Dollar) nichts zu sehen. Das Volumen der chinesischen Käufe von US-Staatsanleihen ist fast exakt so hoch wie 2009.

Yahoo: China's holdings of US debt jump 30 percent 
Treasury.gov: MAJOR FOREIGN HOLDERS OF TREASURY SECURITIES

Hmm dachte ich, ob damit China die Fed im Rennen um den größten Einzelgläubiger der USA wieder überholt hat (siehe WER HÄLT DIE MEISTEN US-ANLEIHEN? CHINA? JAPAN? NEIN!(Okt 2010), WER HÄLT DIE MEISTEN US-ANLEIHEN? CHINA? JAPAN? NEIN! (Feb 2011))? Nein, ein kurzer Check der Zahlen bei der Fed zeigt, dass diese inzwischen US-Staatsanleihen im Gesamtwert von

1.201.000.000.000 (1,201 Billionen) Dollar

hält.

http://www.federalreserve.gov/releases/h41/current/h41.htm#h41tab1

Das ist der Stand am 23.2.2011, es kann also gut sein, dass China zwischenzeitlich wieder vorne lag. Wenn man die 134 Mrd. Dollar mitzählt, die in Hong Kong liegen, wäre China wohl auch heute noch auf Platz 1.

Generell gilt, dass die Zahlen des US-Finanzministeriums und der Fed nicht komplett vergleichbar (wenn auch ähnlich) sind (FAQ dazu), aber am Ende ist die Frage, wer auf Platz 1 und 2 liegt, auch nicht soooo wichtig.

Denn die Änderung ist weit weniger dramatisch als es in manchen Artikeln dargestellt wird. Die Gesamthöhe der Auslandsschulden ist bei der Zahlenüberarbeitung nämlich "nur" um 1,5% auf

4.400.000.000.000 (4,4 Billionen) Dollar

gestiegen. Der große der Teil der chinesischen Forderungen wurde vorher schlicht woanders (sprich falsch) gezählt. So sanken zum Beispiel die US-Verbindlichkeiten an Großbritannien deutlich.
Die logische Erklärung: Die Chinesen (z.B. ein Staatsfonds) haben US-Staatsanleihen am Börsenplatz London aufgekauft. In der ersten Zählung wurde das dann als Forderung aus Großbritannien gezählt. Nachdem klar wurde, dass das chinesisches Geld ist, wurde die Forderung halt umgebucht.

(Deutschland liegt mit etwa 60 Mrd. $ übrigens nur auf Platz 17. Hinter Luxemburg und der Schweiz, womit man zwei weitere mögliche Beispiele für kräftige Verzerrungen hat. Denn ein nicht geringer Teil der Geldes, das in der Statistik zu Luxemburg und der Schweiz gezählt wird, dürfte am Ende deutsches (Schwarz-)Geld sein).

Kommentare :

  1. Sieht hier jemand einen Grund überhaupt Geld in amerikanischen Bonds anzulegen?
    Die Zinshöhe kann es ja wohl nicht sein ...

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore