Großes Rebalancing des NASDAQ 100 - Apple Aktie leidet

Schade, die Story hatte ich lange in der Queue: Arbeitstitel: "Der Grund, warum Apple immer weiter steigt?"

Apple ist die mit Abstand wichtigste Aktie im NASDAQ 100 Index. Das Gewicht ist inzwischen auf 20,5% gestiegen. Das ist außergewöhnlich viel, wenn man Apple mit Microsoft vergleicht. Apple ist etwa 223 Mrd. Euro wert, Microsoft etwa 155. Microsoft ist aber nur mit 3,41% gewichtet, also ziemlich genau einem Sechstel. Apple hat somit eine Marktkapitalisierung, die etwa 40% höher ist als die von Microsoft, aber ein Indexgewicht, das 500% höher ist.

Das geht auf eine alte Regel zurück, mit der 1998 (!) das Gewicht von Microsoft reduziert wurde. Damals war Microsoft defakto der Alleinherrscher im IT-Bereich und machte gut ein Viertel des NASDAQ 100 Indexes aus. Ende 1998 wurde dann die Gewichtung von Microsoft künstlich reduziert und sank von 22,5 auf 14,5% 24,5%. Apple war der große Profiteur und bekam nahezu eine Verdopplung des Gewichts. Damals - nicht weit entfernt von der Pleite - stieg das Gewicht von Apple von 0,4 auf 0,9%.
Mit der Explosion des Werts von Apple hat damals wohl niemand gerechnet.

Idiotischerweise hat die NASDAQ diese Regel in den letzten 13 Jahre nie angepasst. Microsoft wird also immer noch bestraft und Apple (und einige andere) immer noch belohnt. Und das obwohl der Grund für die Anpassung, nämlich das hohe Gewicht von Microsoft, schon lange passé ist.

Nun passt die NASDQ die Regeln endlich an. Das Marktgewicht von Apple sinkt am 2. Mai von 20,49% auf 12,33%, also um etwa 40%.

Die großen Profiteure sind:
Microsoft (von 3,41% Indexgewicht auf 8,32%)
Cisco (von 1,56% auf 3,66%),
Oracle (von 3,32% auf 6,68%),
Intel (von 1,7% auf 4,2%) und
Google (von 4,18% auf 5,77%)

Damit würden die Verhältnisse der Marktkapitalisierung zwischen Apple und den anderen endlich sinnvoll widergespiegelt.

Jetzt wird sich zeigen, wie viel des Kursanstiegs der Apple-Aktie auf indexorientierte Käufe zurückging und wie viel fundamental begründet war. Die Aktien von Apple verlieren natürlich (bisher etwa 3%), bei die anderen passiert nicht so doll viel.

Wieso die NASDAQ den Index so idiotisch, sprich auf einen Schlag anpasst, verstehe ich nicht. Auch jetzt scheint die NASDAQ kein neues System einzuführen und Aktien immer und generell im Gewicht zu reduzieren. Zum Beispiel durch eine harte Obergrenze bei 15 oder 20%. Zwar  ist auch das künstlich und unnatürlich, aber es ist immer noch besser als den Index nur anzupassen, wenn er komplett aus dem Ruder gelaufen ist. Und dann große Sprünge in der Gewichtung zu produzieren, die die indexorientierten Fonds jetzt mühsam nachbilden müssen.

Übrigens ein schönes Beispiel für die Probleme bei indexorientierten Investments wie ETFs. Diese sind zwar mehrheitlich preiswert (niedrige Gebühren), aber wenn der Index darunter dämlich ist, ist das Investment auch dämlich ...

heise online - Apple-Aktien unter Druck
Apple Weighting in Nasdaq-100 to Be Cut; Microsoft Raised (1) - Bloomberg.com

Nicht einmal der wahrscheinlich am intelligentesten (und kompliziertesten) berechnete Index von allen, der DAX, ist vor extremen Ausschlägen geschützt. Ich erinnere nur an den Kurssprung der VW Stammaktie, als Porsche versuchte, VW zu übernehmen und die VW-Stammaktie auf über 1.000 Euro trieb. Was dann zu einem Gewicht der VW-Stammaktie im Index führte, das über 20% lag und das bei einer Aktie, bei der der Freefloat unter 10% lag. Der Kursanstieg von VW löste übrigens mehrere 100 Punkte Kursanstieg im DAX aus (siehe auch DAX VERKOMMT ZUR LACHNUMMER)

Kommentare :

  1. "Ende 1998 wurde dann die Gewichtung von Microsoft künstlich reduziert und sank von 22,5 auf 24,5%."

    Echt, um -2% sank das Gewicht von Microsoft? Das ist aber krass!

    AntwortenLöschen
  2. joh, krasser Fehler. 14,5 sollte es heissen

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore