Retten die Chinesen die spanischen Sparkassen?

Angeblich gibt es solche Überlegungen. Der spanische Ministerpräsident Zapatero hält sich gerade in China auf und soll angeblich mit dem chinesischen Staatsfonds CIC über ein 9,2 Milliarden Euro schweres Investment bei den spanischen Sparkassen verhandeln.

Das würde zwar nur einen Teil des Kapitalbedarfs decken, aber immerhin einen signifikanten. Wobei sich die Aussage immer auf den aktuell sichtbaren Bedarf bezieht, was noch kommt, ist unklar.

Milliardeninvestition möglich: Chinesen sollen spanische Sparkassen retten | FTD.de

Und genau da setzt meine Verschwörungstheorie zum Thema an: Die Chinesen beteiligen sich noch schnell an einer Bank in einem Land, in dem gerade eine Immobilienblase geplatzt ist. Und dann schaut man sich die Nummer schonmal an, um (hoffentlich) dabei zu lernen. Abheften unter der Rubrik: Unbezahlbare Erfahrung. Verschwörungstheorie Ende.

Und dass die Chinesen eine Kredit- bzw. Immobilienblase haben, kristallisiert sich immer deutlicher heraus. Wann sie platzen wird, ist unklar. Wie groß sie bis dahin, geworden sein wird, ist ebenfalls unklar. Vor allem, weil in China (noch mehr als im Westen) verlässliche Zahlen fehlen.

Die offizielle Zahl zu den nicht mehr pünktlich bedienten Krediten (non performing loans, NPL) ergibt einen beruhigenden niedrigen Anteil von 1,1%. Die Ratingagentur Fitch glaubt aber, dass der Wert in Wahrheit eher bei 6% liegt. Noch überraschender die Prognose von Fitch für die nächsten drei Jahre. Darin geht sie von einem Anstieg der Ausfallquote der Kredite auf 15 bis

30%

aus. Zu viele Kredite an zu schlechte Gläubiger seien vergeben worden.

Und die Ausfallquote würde zu einem Anstieg der chinesischen Staatsverschuldung (in Prozent des BIPs) in ähnlicher Größenordnung führen, also von 21% auf 51%.

Ganz nebenbei meint Fitch auch noch, dass die offiziellen 21,5% eh nicht stimmen würden und die wahre Staatsverschuldung eher bei knapp 50% liegt. Hauptunterschied: Fitch zählt die Schulden der Regionen mit, China scheinbar nicht. Daher - und das ist dann schon eine dicke Überraschung - senkt Fitch den Ausblick für chinesische Staatsanleihen auf negativ, trotz der riesigen Devisenreserven. Das Rating blieb allerdings stabil bei A+.

FT Alphaville: A warning on rapid Chinese credit expansion from Fitch

Übrigens gibt es für den angeblichen Einstieg Chinas bei den spanischen Sparkassen eine plausiblere Erklärung als meine Verschwörungstheorie: Das ist eine reine Ankündigung. Aus Nettigkeit. Oder zur Verbesserung der Verhandlungsposition. Ist in China nicht unüblich. Am Ende wird aus dem Einstieg dann völlig überraschend doch nichts ...

Update (15.04.11):

Nicht ganz unerwartet dementiert der chinesische Staatsfonds CIC. Zapatero Ente? Veräppelung durch die Chinesen? Egal ...

Libremercado: China niega que vaya a invertir 9.000 millones en cajas españolas

Danke für den Hinweis-Tweet: 
Twitter / R. Wefers Verástegui: .@egghat Sieht so aus als ...

Kommentare :

  1. OT: "Some Talking Points That Will Be Useful For the Coming Class War". Mit wunderbarer Animation zu einem Vortrag von David Harvey.

    http://zunguzungu.wordpress.com/2011/04/13/some-talking-points-that-will-be-useful-for-the-coming-class-war/

    AntwortenLöschen
  2. "Retten die Chinesen die spanischen Sparkassen?"

    Soviel Geld haben selbst die Chinesen nicht.

    AntwortenLöschen
  3. Doch natürlich. Locker. Devisenreserven von 3 Billionen Dollar. Dafür kaufen die ganz Spanien (naja, nahezu), aber die Schulden Spaniens auf jeden Fall ...

    AntwortenLöschen
  4. Ein Detail am Rande zur Bonitätseinstufung China's:

    Die Höhe der Devisenreserven erlaubt meiner Meinung nach keinen direkten Rückschluss auf die Bonität eines Staates bzw. die Qualität seiner Schulden. Devisenreserven entstehen aus Aussenhandelsüberschüssen bzw. Kapitalzuflüssen in fremder Währung. Sinnbildlich werden die Dollars (aus dem Export oder aus ausländischen Investitionen) bei der Zentralbank deponiert und gegen Inlandswährung getauscht. Die Zentralbank ist lediglich gezwungen, diese geparkten Beträge zu veranlagen, hält sie jedoch mehr oder weniger "treuhändig". Sollte sich der Exportüberschuss in einen Fehlbetrag wandeln und sollten ausländische Investoren ihr Geld abziehen, wird die Zentralbank ihre veranlagten Devisenreserven liquidieren und die Inlandswährung zurücknehmen müssen. Mit Staatsschulden hat das direkt sehr wenig zu tun. Hohe Devisenreserven helfen wenig, wenn auch die Staatsverschuldung hoch ist (wenngleich eine solche Situation vermutlich nur mutwillig herbeizuführen sein wird). Vergleichen Sie es mit dem menschlichen Körper: Lunge und Herz haben beide lebenswichtige Funktionen - versagt oder schwächelt ein Organ, hilft die Stärke des anderen nicht weiter.

    lg - urriegel

    AntwortenLöschen
  5. Du hast die US-Bankenpleiten der Woche vergessen?

    AntwortenLöschen
  6. @urriegel:

    Devisenreserven sind selten aussagelos. Da hast du völlig recht. Die NIIP ist entscheidend. Alle Sektoren (Privat+Unternehmen+Staat)n saldieren ihre Schulden und Vermögen. Und dann zieht man einen Strich und dann hat man ein Nettoplus oder Minus.

    Nur deshalb hat Japan nicht ein gutes Rating: 200% Staatsverschuldung/BIP, aber das wird fast komplett von Inländern gehalten. Und genau deshalb ist Spanien durchaus kritisch. Die Staatsverschuldung ist zwar vergleichsweise niedrig, aber die Verschuldung der Privathaushalte ist ebenfalls hoch. Daher ist Spanien insgesamt betrachtet gegenüber dem Ausland Schuldner. Also vom Ausland abhängig.

    AntwortenLöschen
  7. @anonym:

    Die mache ich nicht mehr wöchentlich. Seit ich mir den Druck genommen habe, jeden Tag eine Zahl des Tages zu suchen, poste ich am Wochenende oft gar nix. Die Bankpleiten sammle ich dann. Gibt es an zwei aufeinanderfolgenden Wochenende Pleiten, mache ich daraus ein Posting. Gibt es weniger, sammle ich auch schonmal über den ganzen Monat.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore