Sind die USA jetzt (bald) Pleite?

Nein, Quatsch. Lasst Euch nicht verrückt machen.

Neben vielen ziemlich alarmistischen Geschichten gibt es auch ein paar ruhige, die am Ende nur sagen. "Viel Lärm um Nichts".

Politiker spielen wichtig. Ohne dass sonderlich viel passieren wird ...

Handelsblatt: Wenn der Staat den Geist aufgibt
Shutdown effects on economy seen limited Economic Report - MarketWatch

Die USA haben eine frei schwankende Währung, was viele Schwächen ausgleichen kann. Solange der Rest der Welt an den Wert des Dollars glaubt, passiert den USA gar nichts. Und selbst dann haben die USA "nur" eine Nettoverschuldung in Höhe von etwa eines Viertel eines Jahres-BIPs. Das ist eine andere Kategorie als Spanien, Portugal oder Griechenland, die netto deutlich höher im Ausland verschuldet sind.

Update (09.04.11):

Völlig überraschend :-) haben sich die Politiker doch noch geeinigt und Einsparungen in Höhe von 36 Milliarden Dollar pro Jahr beschlossen.

FAZ

Update (10.04.11):

Die anonyme "Böse Tussi" weist in den Kommentaren zurecht darauf hin, dass die 36 Mrd. Dollar Einsparungen pro Jahr auch kaum mehr als ein Witz sind, wenn man das mit den Haushaltsminus von 1,6 Billionen (also 1600 Milliarden) Dollar im letzten Haushaltsjahr vergleicht oder mit der Etatplanung, die bis 2020 insgesamt etwa 7 Billionen Minus einplant. Das sind dann in etwa so aus:

Jahr   Defizit
2010: $1293 Mrd.
2011: $1645 Mrd.
2012: $1101 Mrd.
2013: $768 Mrd.
2014: $645 Mrd.
2015: $607 Mrd.
2016: $649 Mrd.
2017: $627 Mrd.
2018: $619 Mrd.
2019: $681 Mrd.
2020: $735 Mrd.
2021: $774 Mrd.

(Quelle: Whitehouse.gov)

Und dann vielleicht noch zwei weitere Artikel zum Thema. Einen, der die These stützt, dass die USA nicht so schnell pleite gehen:

 Warum gehen die USA eigentlich nicht Pleite? - egghat's not so micro blog

und einer, der eher die Idee deckt, dass die USA eigentlich schon lange Pleite sind ...:

USA MIT 75 BILLIONEN DOLLAR SCHULDEN ...

Kommentare :

  1. Man kann über die Amerikaner sagen was man will - aber so schnell abschreiben kann man sie sicher nicht !

    AntwortenLöschen
  2. So was geht schleichend über Jahre, wenn nicht gar Jahrzehnte ...

    AntwortenLöschen
  3. tja 9.8 passt auch irgendwie zu den Politikern & ihrem Arbeitseifer ;)

    Die Fed finanziert eh alles, wozu sich Sorgen machen :D

    Btw. Schulden hin schulden her - als mächtigstes Land der Welt brauchen sie sich sowieso keine Sorgen zu machen. Wird eh alles übern Dollar geregelt (blöd nur, wenn er seinen Status verliert) ...

    AntwortenLöschen
  4. LOL, finde das mit den 35 Mrd. "Einsparungen" nur noch zum Lachen.

    Jetzt wird das voraussichtliche Haushaltsdefizit von

    1.650.000.000.000

    auf sagenhafte

    1.615.000.000.000

    schmelzen!

    Sorry, aber diese ganze Wirtschafterei kann man nur noch mit Humor nehmen.

    Weil es so witzig ist, mal auf mich umgerechnet.

    Habe bereits 100.000 Euronen Schulden und mache dieses Jahr voraussichtlich weitere 10.000 Schulden.

    Wenn sich mein Banker aufregt, werde ich ihm mitteilen, dass ich ein gewaltiges Sparprogramm auflegen werde und dieses Jahr noch 200 Euronen "einsparen" werde und mein Haushaltsdefizit verringern werde

    Also statt 10.000 neuer Schulden, werden es dann nur 9.800 zusätzliche Schulden sein.

    Der Banker wird mich lieben! :))))

    Gruss

    Böse Tussi

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore