USA mit 75 Billionen Dollar Schulden ...

.. sagt Bill Gross, Chef der Allianz-Tochter Pimco, dem größten Anleihenkäufer der Welt. Dass Gross skeptisch ist, ist allerdings nicht neu (OH, BILL GROSS SIEHT US-STAATSSCHULDEN ABER NEGATIV)

Die

75.000.000.000.000 (75 Billionen) Dollar

wären etwa 5 Jahres-BIPs der USA, also 500% des US-BIPs.

Gross rechnet dazu die versteckten Lasten aus den Sozialhaushalten mit in die Staatsverschuldung ein.

Egal wie skeptisch man in Bezug auf die USA sein mag, ist dieses Vorgehen aber nicht zulässig. Man kann das zwar schon machen, um gewisse demografische Effekte abschätzen zu können, aber diese Belastungen einfach zu 100% als Schulden zu zählen, ist viel zu einfach. Schließlich stehen auf der anderen Seite des Staatshaushalts auch zukünftige Einnahmen und nicht nur auf der einen Seite zukünftige Verpflichtungen.

Selbst wenn man diese Rechnung so macht, stimmt die Aussage von Bill Gross, dass die USA die Griechen "outgreecen", also Griechenland übertreffen, würden nicht. Denn das CATO Institut hat die zukünftigen Verpflichtungen aus dem Sozialsystem (Rente+Gesundheit) mal ausgerechnet und kam dabei auf Belastungen von etwa 500% des BIPs bei den USA (wie Gross auch, so what's the news?), bei Griechenland aber auf fast 900%.

Neenee, Herr Gross, so einfach sind die Griechen nicht zu schlagen. Die haben sich schon außergewöhnlich tief in die Sch**** geritten ...

(Ich würde trotzdem keine US-Bonds kaufen, solange diese keinen deutlichen Renditeaufschlag bieten. Zu groß ist die Gefahr einer Abwertung des Dollars ...)

ZAHL DES TAGES (11.02.10): 884%

Kommentare :

  1. Griechenland und USA zu vergleichen ist wie Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Die einen haben keine eigene Währung, die sie herausgeben (Griechenland), die anderen haben eine, verbunden mit den Implikationen die dies für das Finanzsystem hat.

    Griechenland ist quasi ein Kalifornien in Amerika, mit dem Unterschied dass die Zentralregierung dort Fiskalpolitik betreiben kann, was in Griechenland ausbleibt, da wir keine Zentralregierung in Euroland besitzen.

    Griechenland steht damit vor dem Problem, dass volkswirtschaftlich gesehen ein Defizit notwendig ist, es die Mittel dafür aber an den Finanzmärkten auftreiben muss. Die USA haben dieses Problem nicht. Die Griechen könnten diesen Zustand auch ändern, aber das dauert wohl noch bis die soweit sind..

    AntwortenLöschen
  2. Pimco hatte dabei auch Hintergedanken - er schlug den Senatoren vor, die "nutzlosen" Sozial und Medizinausgaben möglichst zu reduzieren. Wahrscheinlich, damit der Staat die Kapazität bekommt Leuten wie ihm mehr Zinsen zu bezahlen.

    In diesem Fall würden die USA dann Griechenland "outgreeken" - Kollaps des Gesundheitssektors, und die USA-Mittelschicht und Unterschicht auf Dritte-Welt-Niveau. Und alles Geld dort wo es hingehört (bei höchstens 10% der Bevölkerung).

    AntwortenLöschen
  3. Ludwig Büchner01 April, 2011 20:21

    Zu Bill Gross großartigem 1.April KOmmentar passt ja auch noch, daß sein Kollege El Erian behazptet haben soll:
    "Die (US) Regierung wolle sich aus den Schulden heraus inflationieren" (FTD von heute) und der Mann war in Harvard und hat für den IWF gearbeitet. Für mich der beste Aprilscherz seit langem.
    Außerdem habe ich heute mal nachgerechnet: Um meinen Lebensstandart zu halten brauche ich im Monat mindestens 2.500€, macht für die nächsten 30 Jahre mit ein wenig Inflation dazu rund 1 Million. Soviel habe ich aber gar nicht. Oh Mist ich bin pleite !

    AntwortenLöschen
  4. naja soweit ich es verstanden habe sind das bereits net present values - d.h. zukünftige Einnahmen sind da schon berücksichtigt - also eine art unfunded status. (Am schönen Beispiel vom Ludwig würde das bedeuten pv Einnahmen 1mio. pv geplante Ausgaben 10mio.)
    Und da schaut das Ganze imo nicht mehr so rosig aus (da steht die usa aber nicht aleine da...)

    AntwortenLöschen
  5. Ludwig Büchner06 April, 2011 17:12

    @KBX
    Nein, hat er genau so dargestellt: Die 9 BIO US-Schulden sind durch Bonds gedeckt, nun müsste man die 66 BIO Sozialverpflichtungen, die nicht gedeckt sind, noch hinzurechnen. Er will gerne übersehen, daß das fast jede Volkswirtschaft der Erde so macht. Umlagesystem eben. Man kann gerne darüber reden ob man das haben will, aber einfach die Einnahmen ignorieren ?

    AntwortenLöschen
  6. @Ludwig

    Ich glaube du irrst dich:

    http://www.fms.treas.gov/fr/10frusg/10frusg.pdf

    auf .pdf Seite 65 (report Seite 47)

    ist folgende Rechnung zu Medicare D (die haben da irgendwie mehrere) aufgestellt:


    Revenue:

    All current and future participants..................................... 2,486

    Expenditure
    All current and future participants..................................... (9,715)


    ergibt nach Adam Riese einen NET present value von : (7,229)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore