Groupon Börsenprospekt zum zweiten Mal abgelehnt

Info: Ich habe mit dem letzten Prospekt vor dem Börsengang einen aktualisierten Artikel geschrieben, in dem ich die jetzt bekannten Zahlen des dritten Quartals unter die Lupe nehme: Die wunderbare Welt der Wirtschaft!: Groupon hat den Börsengang geschrumpft ...

Ich hatte die Bilanz des Börsenanwerters Groupon ja schon vor einigen Wochen als "ungesundeste seit Langem" (siehe GROUPON: FINGER WEG!) bezeichnet. Meine Einschätzung hat sich inzwischen mehr als bestätigt. Die SEC (US-Wertpapieraufsicht) wollte die erste Version der Emissionsunterlagen nicht akzeptieren, die Darstellung sei deutlich zu positiv.

Daraufhin legte Groupon eine zweite Version vor (siehe Überarbeiteter Börsenprospekt: Groupon verliert die große Klappe | FTD.de).

Der SEC reicht das aber immer noch nicht. Dieses Mal moniert die SEC den auch von mir schon mit Häme überschütteten Begriff CSOI. Das steht für "Consolidated Segment Operating Income", soll also sowas ähnliches wie ein Ergebnis oder ein Gewinn sein. Dummerweise entpuppt sich das CSOI bei genauerer Betrachtung eher als Gewinn vor Kosten, als EBE - Earnings before Everything. Denn *der* große Kostenfaktor bei Groupon sind die Kosten für die Kundenakquise. Und genau der fehlt.

Es wundert mich daher nicht, dass die SEC das nicht akzeptiert und auf die Nennung von Finanzkennzahlen besteht, die üblich, geläufig und verständlich sind. Dummerweise für Groupon zeigen die nicht die angekündigte "hochprofitable" Firma an, sondern in Bezug auf den Umsatz durchaus kräftige Verluste.

WSJ: Groupon's Accounting Lingo Gets Scrutiny

Ansonsten gilt immer noch das von mir bereits Gesagte: GROUPON: FINGER WEG!.

Was mich allerdings wundert: Dass die SEC die Verbuchung der Umsätze und die 90-Tage Periode bis zur Auszahlung (ergo Weiterleitung) der Provision scheinbar nicht beanstandet hat, bzw. auf genauere Darstellung gedrängt hat. Das erinnerte mich eher an ein Schneeballsystem als an ein seriöses Geschäftsgebaren. Groupon wäre immerhin ohne diesen Kredit auf das Konto der Geschäftspartner am Rande der Illiquidität.
Nicht falsch verstehen, das soll nicht heissen, dass Groupon unmittelbar vor der Pleite steht, aber Groupon müsste ohne diesen Kredit entweder mehr Geld einsammeln (bzw. schon eingesammelt haben) und/oder deutlich langsamer wachsen.

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore