Groupon meldet Verlust (2 Cent) statt erwarteter 3 Cent Gewinn


Die Aktie fällt nachbörslich aktuell um 8%, das sah aber schon wesentlich schlimmer aus.

Grund für den unerwarteten Verlust ist laut Groupon eine "Expansion in magenschwächere Bereiche". Zugestehen muss selbst ich oller Pessimist Groupon allerdings die Expansion. Statt erwarteten 473 Millionen konnte Groupon 506,5 Millionen Dollar im vierten Quartal 2011 einfahren.

Aber eigentlich setzte meine Kritik am Geschäfsmodell (siehe hier Die wunderbare Welt der Wirtschaft!: Groupon: Finger weg! oder aktualisiert hier Die wunderbare Welt der Wirtschaft!: Groupon hat den Börsengang geschrumpft ... ) auch viel mehr an der Profitabilität an. Klar, kann man mit Couponing Geld verdienen, es ist aber kein Geschäft, das auf ein Monopol hinausläuft und damit außergewöhnlich hohe Margen abwirft (wie z.B. ebay oder Google). 

Mit der Expansion in magenschwächere Bereiche wird meiner Meinung nach der Kern meiner These gestützt. Groupon kann wachsen und zwar auch noch für einige Zeit, aber trotzdem sehe ich kein Geschäft mit 30% Marge. Und dann stehen die 15 Milliarden Börsenwert von Groupon auf ziemlich wackligem Fundament ...  Groupon braucht jetzt (nach dem Börsengang) Gewinn, nicht mehr Umsatz(wachstum). Und das zu generieren wird (IMHO) wesentlich schwieriger ...

Kommentare :

  1. Gute Zusammenfassung!
    Mal schauen, wie es da weiter geht. Das Geschäftskonzept ist schnell kopiert. Insofern sind hohe Margen in dem Business kaum erzielbar. Wenn Groupon natürlich eine Nische besetzen würde, in die keiner so einfach rein käme, wäre das anders. Ich habe übrigens auch einen Blogbeitrag zu Groupon geschrieben. http://www.timschaefermedia.com/?id=1174&det=1

    AntwortenLöschen
  2. Tja, wie soll man dieses Zunge rausstrecken intepretieren? Ätsch, ich hab's geschafft, bin an der Börse und bin reich?

    AntwortenLöschen
  3. Du hast es beim Don vielleicht schon selbst gesehen: Groupon-Gomorrha?

    AntwortenLöschen
  4. @hilti:

    Joah, habe ich gesehen und auf Twitter auch schon empfohlen.

    Üble Methoden bei der deutschen Tochter ... (die Groupon aber auch nur gekauft hat)

    AntwortenLöschen
  5. Ah, ok, bei Twitter hatte ich nicht nachgesehen. Jau, die deutsche Tochter. Wieder mal das Erfolgsmodell der Samwer-Brüder: Vielversprechende Idee aus Amerika kopieren und dann später für teuer Geld ans Original verkaufen.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore