Griechenlands Primärdefizit im 1. Hj 2012 bei nur noch 0,5 Mrd. Euro

Es mangelt ja massiv an positiven Nachrichten aus Griechenland. Stattdessen findet man viel Häme und noch mehr Dummheit (Hust Söder hust, warum *muss* man an Griechenland ein Exempel statuieren?).

Dabei verbessern sich manche Zahlen in Griechenland nach den Jahren massivster Einschnitte durchaus. Die Steuereinnahmen stabilisieren sich (trotz sinkender Wirtschaftsleistung) und die Wettbewerbsfähigkeit steigt (siehe Die wunderbare Welt der Wirtschaft!: Griechenland? Schon wieder wettbewerbsfähig?).

Heute wurde eine weitere wichtige Zahl gemeldet: Das Primärdefizit. Das Primärdefizit beschreibt, wie viele ihrer Ausgaben (mit Ausnahme der Zinsen) die griechische Regierung nicht bezahlen kann. Gerade im Fall von Griechenland liegen zwischen dem Haushaltsdefizit (alle Ausgaben minus alle Einnahmen) und dem Primärdefizit ((alle Ausgaben minus Zinskosten) minus alle Einnahmen) Welten. Weil die Zinskosten so hoch sind: Sehr hohe Staatsschulden + sehr hohe Zinsen.

Trotzdem ist das Primärdefizit eine sehr wichtige Kennzahl. Denn wenn ein Staat einen Primärüberschuss hat, kann er (zumindest theroretisch) die Zinszahlungen einstellen und geht trotzdem "funktional" nicht Pleite, denn alle anderen Zahlungen können weiter geleistet werden, sprich Gehälter für Lehrer, Sozialhilfe, Renten, Gesundheitssystem, etc. Der Staat gewinnt damit eine gewisse Freiheit, was mögliche Umschuldungsverhandlungen angeht. (Das ist nur eine grobe Übersicht, denn in der Praxis ist es schon deswegen schwieriger, weil ja auch durchaus Leute direkt oder indirekt an den Zinszahlungen hängen, man denke nur an Pensionskassen).

Das Primärdefizit betrug im ersten Halbjahr

490.000.000 (490 Millionen) Euro

(Vorjahreszeitraum 4 Milliarden!). Im Gesamtjahr werden jetzt maximal 1 Prozent des BIPs erwartet. Das wäre in etwa eine Halbierung gegenüber 2011.

Das Haushaltsdefizit von 11,34 Milliarden im ersten Halbjahr 2011 schrumpfte auf 9,9 Milliarden in den ersten 6 Monaten 2012. Und das obwohl in 2012 bisher etwa 2 Milliarden Euro mehr an Zinsen bezahlt werden mussten. Im Gesamtjahr soll sich das aber umkehren und die Zinskosten rund 3 Milliarden unter dem Niveau von 2011 liegen. Damit könnte das Ziel von 13,7 Milliarden Minus für das Gesamtjahr erreicht werden. Zum ersten Mal seit 2010 läge wieder ein Minus im Plan.

OK, ein großer Teil der Verbesserung geht nicht auf die eigene Leistung Griechenlands, sondern auf den Schuldenschnitt und die dadurch geschrumpften Schulden zurück, aber hej genau das war der Plan dabei ...

Und dass sich der griechische Staatshaushalt trotz gravierender Rezession vorsichtig bessert, ist dann doch eine gute Nachricht.

(Auch wenn man leider nicht ausschließen kann, dass die vorläufigen Zahlen, die jetzt gemeldet wurden, besser aussehen als am Jahresende, weil dann doch noch "irgendwas dazwischen kommt". Ich will das fiese Wort von Manipulation nicht in den Mund nehmen, aber es wäre nicht das erste Mal, dass beim Besuch der Troika gute Zahlen gemeldet werden und nur wenige Tage später korrigiert werden. Der Artikel deutet z.B. Verzögerungen bei der Rechnungsbezahlung durch den Staat an, was die Zahlen frisieren würde).

ekathimerini.com | H1 budget figures offer hope

Kommentare :

  1. Das Widerwärtige ist, dass trotzdem weiterhin überall stehen wird, die Griechen würden praktisch gar keine Sparanstrengungen unternehmen. Und geglaubt wirds auch noch. Die Forenthreads bei Spiegel Online zum Thema Griechenland lassen einen regelmäßig daran zweifeln, ob das mit dem Wahlrecht für jedermann so eine gute Idee war.

    AntwortenLöschen
  2. http://www.querschuesse.de/griechenland-industrieproduktion-mit-03-zum-vorjahresmonat/

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore