Ich bin ein Schwein!

Ganz coole Aktion. Zwei Medienarbeiterinnen (im weitesten Sinne, 1* Pressestelle der Linksfraktion im Europäischen Parlament, 1* freie Journalistin) wollen nach Griechenland reisen und dort vor Ort über das Leben der "faulen" Griechen berichten, die es sich bekanntlich bei 15 Monatslöhnen und 8,3 Monaten Urlaub pro Jahr gut gehen lassen. Wissen wir ja alle aus der Bild ...

Die beiden finanzieren das über die Crowdsourcing-Plattform StartNext, sprich man kann sich im Internet Buttons, Postkarten und so'n Zeuchs kaufen. Wenn dabei 5.000 Euro zusammenkommen, fahren die beiden los. Plan aktuell: 3.000 Kilometer-Route in 25 Tagen.

Aktuell fehlen nur knapp 700 Euro, das Ziel ist also realistisch. Auch wenn die restliche Zeit bis Montagabend ziemlich knapp ist.

Könnt ihr ruhig mal weiter empfehlen

Facebook Seite: https://www.facebook.com/WePigs

Start Next Seite: http://www.startnext.de/we-are-the-pigs

gefunden über: http://www.ekathimerini.com/4dcgi/_w_articles_wsite6_1_23/07/2012_452883

Einen Flattr-Button gibt es leider nicht ... Schade, denn das ist ja bekanntlich der Weg, unterstützenswerte Medienprojekte zu unterstützen. Hust hust.

Update (05.08.12):

Der Zähler steht jetzt bei 5.085. Eigentlich sollte der Deal damit durch sein und die zwei losfahren. Wehe ich bekomme keine Postkarte ;-)

Kommentare :

  1. QTE
    Ganz coole Aktion.
    UNQTE

    Was soll daran cool sein? Die ganze Aktion ist auch nicht intelligenter oder ehrlicher als das Geschreibsel der BLÖD, sie lügt nur anders. Natürlich ist GR für die Masse der Bevölkerung (gerade derzeit) alles Andere als das Paradies, aber wenn man nicht die Weisen von Zion (/die Bilderberger / you name it) für die gegenwärtige Situation verantwortlich machen will, dann bleibt einfach nur die Erkenntnis, das selbst die bescheidene Lebensweise vor Ort nicht durch eine entsprechende Produktivität gedeckt wird (Primärdefizit) und daher wohl eher nicht zu halten ist. Entsetzlich für die Betroffenen, ganz klar, interessiert im Falle der diversen z.B. afrikanischen Staaten, denen es noch deutlich schlechter geht, doch auch keine Sau, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Argument, dass es immer noch was gibt, was noch schlimmer ist und über das niemand berichtet, ist universal.

      Dass Griechenland über seine Verhältnisse gelebt hat, ist jedem klar. Dass man Griechenland bei einem Primärdefizit von 8% (oder so) aber jetzt 40% (oder so) BIP-Einbruch aufbrummen will, ist aber auch nicht logisch.

      Und der letzte Punkt: Von dem Gedanken, dass Journalismus (gerade bei solchen Reportagen) objektiv sein kann, muss man sich lösen. Es geht hier nicht darum, die Wahrheit vollständig abzubilden. Aber es kann darum gehen, die Seite zu beleuchten, die die Bild (und große Teile der Öffentlichkeit) nicht kennen und wahrnehmen. Daher finde ich die Aktion cool.

      Löschen
    2. Daß ein Argument universal ist, bedeutet noch lange nicht, daß es nicht valide wäre. ;-)

      Mir ging es bei dem Vergleich aber weniger um eine Berichterstattung, sondern eher darum, daß man bei anderen Staaten der Welt mit weitaus niedrigeren Lebensstandards diesen Sachverhalt und teils noch viel dramatischere Verwerfungen als in GR ganz selbstverständlich hinnimmt, ohne mit der Wimper zu zucken. Es ist ja auch nicht so, daß irgendjemand den 40%igen (oder so) BIP-Einbruch GRs in dieser Form angeordnet hätte, er ergibt sich halt ganz banal aus den Umständen.

      Das Objektivität ein sperriges Ziel ist, ist mir bewußt, dies bedeutet aber nicht, daß man es deswegen aufgeben sollte. Der Punkt ist lediglich, daß ich bei einer Vertreterin der Pressestelle der EP-Linksfraktion ziemlich stark damit rechne, daß man sich nicht einmal ansatzweise darum bemühen wird. Wenn hier jemand agierte, von dem man ein solches Bemühen erwarten könnte, dann wäre dies vielleicht tatsächlich eine "coole Aktion", so ist es aber nur genauso dumme Propaganda wie in der BLÖD, halt von der anderen Seite.

      Ich wünsche Dir aber natürlich trotzdem viel Spaß beim Lesen des Ergebnisses.

      Löschen
    3. Ich habe ja auch nicht gesagt, dass es nicht valid ist. Nur so universal, dass ich nicht drauf antworten möchte ;-)

      Zum Einbruch: Nein, er müsste nicht so stark sein. Man könnte das auch anders machen.

      Zur Objektivität: Klar, ist nicht zu erwarten. Ich setz dann als Disclaimer den Link dahinter: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/europas-schuldenkrise/wahlen-in-griechenland-wie-athen-leise-leidet-11709749.html

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore